Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Blick über den Tellerrock“-Ausstellung begeistert mit viel Kreativität
Stadt Peine „Blick über den Tellerrock“-Ausstellung begeistert mit viel Kreativität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 20.08.2018
Die jungen Künstler stellten sich bei der Vernissage im Kreismuseum Peine vor. Quelle: Celine Wolff
Peine

In vier verschiedenen Workshops ließen die Jugendlichen der U-20 ihrer Kreativität freien Lauf. So designten die Jugendlichen im „Upcycling“-Workshop unter der Leitung von Hannah-Sofie Springer neue Kleidungsstücke aus alten „Dingen“.

Kleidung wurde aufgetrennt, umgenäht und neu konzipiert. Viele Teilnehmer kamen zum ersten Mal in Kontakt einer Nähmaschine, weiß Britta Ahrens, Vorsitzende des Vereins Kunst im Peiner Land (Kip). Interessante und atemberaubende Fotos entstanden im „Visionary“-Workshop unter der Leitung von Tine Drefahl.

Spannend wurde es im Workshop „Streetstyle Peine“ unter der Leitung von Dagmar Kamlah, dem anfangs die Hitzewelle Probleme bereitete. Doch auch diese Startschwierigkeiten konnten mit Kreativität und viel Fleiß bewältigt werden – die Ergebnisse begeisterten die zahlreichen Zuschauer, die zur Vernissage gekommen sind.

Workshops zum Thema Mode

Einen weiteren Workshop, der sich mit der Formensprache der Mode beschäftigte, leitete Anne-Christine Reetz. Bei den Workshops, die in den Sommerferien stattfanden, beschäftigten sich die jungen Leute mit den Fragen der Mode: „Wie formt Mode unseren Körper? Wieso ziehen sich Jugendliche in Peine so an, wie sie sich anziehen?“

Generell haben die jungen Künstler viel gelernt: Hinter Peine steckt viel, vor allem viel Hilfsbereitschaft. Die Hilfe für dieses Projekt ging weit über das Kreismuseum hinaus. „Ich wollte etwas Neues lernen und sehen und pure Kreativität erfahren, neue Sachen austesten“, freute sich die 20-jährige Juli Greve, die mit voller Begeisterung an vielen Workshops teilgenommen hat.

Auch die Besucher waren begeistert. Unter ihnen war Ilka Fahldieck (59) aus Ilsede: „Mir fehlen die Worte, so überwältigt bin ich. Es ist fast nicht vorstellbar, dass das in so kurzer Zeit geschaffen wurde.“ Die Arbeit der kreativen Köpfe zeigt, dass Unsichtbares sichtbar gemacht werden kann, weiß Francisco Vogel (29), wissenschaftlicher Mitarbeiter des Kreismuseums Peine. Weiter erzählte er: „Viele Aspekte von Mode, die oft gar nicht bewusst sind, werden hier bewusst.“ Bis zum 12. September können Interessierte die Ausstellung im Kreismuseum an der Stederdorfer Straße betrachten.

Von Celine Wolff

Der Wechsel von der behüteten Dorfschule zu einer weiterführenden Schule bedeutet eine große Umstellung. Deshalb organisiert die Dungelbecker Grundschule für ihre Viertklässler Selbstbehauptungskurse.

20.08.2018

Wasser marsch! Zwölf Väter und Kinder versammelten sich am Samstag auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Peine Kernstadt zum Vater-Kind-Vormittag. Gemeinsam mit dem lokalen Bündnis des Landkreises Peine veranstaltete die Wehr ein paar spaßige Stunden rund um das Thema „Feuerwehr“.

20.08.2018

Erfolgreiche Drogenkontrollen am Peiner Bahnhof: Am späten Sonntagabend haben Polizeibeamte zwei verdächtige Männer entdeckt, die Marihuana bei sich hatten. Gegen die beiden wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

20.08.2018