Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Bilanz: Mehr Betrunkene, weniger Straftaten

Kreis Peine Bilanz: Mehr Betrunkene, weniger Straftaten

Überwiegend friedlich verliefen die zahlreichen Osterfeuer im Peiner Land. Nur vereinzelt registrierte die Polizei Kreis Peine. Streitigkeiten und Straftaten. Als Ursache vermutet Kriminalhauptkommissar Hans-Jürgen Schober die geringerer Beteiligung aufgrund der tiefen Nachttemperaturen. Dafür fielen den Beamten vermehrt stark betrunkene Osterfeuer-Besucher auf.

Voriger Artikel
Festliche Orgelklänge zum Ostersonntag
Nächster Artikel
75 Osterfeuer loderten im Peiner Land

Polizeipräsenz: Die Kommissare Guido Kriedemann und Alexander Bremer beim Osterfeuer in Essinghausen.

Quelle: im

„Die Ursache dürfte in dem geringeren Konsum von eiskaltem Bier zu Gunsten von Glühwein (mit Schuss) gelegen haben“, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Auch einige Jugendliche mussten von der Polizei nach Hause gebracht oder deren Eltern benachrichtigt werden.

Zu zunächst verbalen Streitigkeiten zwischen vier Personen im Alter von 17 bis 22 Jahren kam es am Sonnabend gegen 23.55 Uhr auf dem Verbindungsweg zwischen Sundern und Stederdorf. Im Verlauf der Streitigkeiten beleidigten zwei Personen der einen Partei die beiden anderen. Als diese davonfahren wollten, wurden sie jedoch von den beiden anderen daran gehindert, indem diese sich auf der Straße vor den Wagen stellten, sodass dieser stoppen musste. Anschließend beschädigten sie das Auto durch Schläge und Tritte, teilte die Polizei mit. Der Schaden beträgt etwa 300 Euro. Gegen die beiden Peiner im Alter von 17 und 20 Jahren wurde eine Strafanzeige gefertigt.

Von den Osterfeuern meldete Stadtbrandmeister Rüdiger Ernst auf Nachfrage der PAZ keine besonderen Vorkommnisse. Allerdings haben am frühen Sonntagabend Unbekannte einen Haufen mit Strauchschnitt angezündet, den Mitarbeiter des Wasser- und Schifffahrtamtes auf der Nordseite des Mittelland-Kanals etwa auf Höhe des Klinikums gelagert hatten. „Dort war aber kein Osterfeuer vorgesehen, und so wurde dieser Brand zügig gelöscht“, erklärte Ernst.

web/wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr