Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Besuch aus Bolivien im Peiner Weltladen

Peine Besuch aus Bolivien im Peiner Weltladen

Peine. Besuch aus Bolivien empfing Gisela Williges, Vorsitzende des Peiner Weltladens, jetzt in dem Geschäft an der Stederdorfer Straße in Peine.

Voriger Artikel
Blitz-Marathon im Kreis Peine: 51 Temposünder erwischt
Nächster Artikel
PWV-König Dennis Gehrke feierte tollen Ball

Treffen im Peiner Weltladen an der Stederdorfer Straße: Gisela Williges (2. von rechts) begrüßte die Gäste aus Bolivien.

Quelle: oh

Zu Gast waren Generalvikar Padre Enrique Quiroga Civera, zuständig für Umweltschutz in der Erzdiäzöse Sucre (Bolivien), Agrar-Ingenieur Ricardo Crespo Torrico aus Cochabama, leitender Ingenieur der Umweltprojekte der Pfarrei Cristo de Ramadas, und die bolivianische Übersetzerin sowie Peiner Vertreterin im Diözesanrat Hildesheim, Ursula Müller Alarcòn.

Erfreut und dankbar zeigten sie sich über die Bewegung „Fairer Handel“ mit ihren Weltläden. Begeistert entdeckten die Besucher im Nahrungsmittelbereich des Peiner Weltladens Produkte, die ihren Ursprung in Bolivien haben.

Dass der Faire Handel ausschließlich mit Bauern-Genossenschaften zusammenarbeite und ihnen die wichtigen Entscheidungen überlasse, stärke demokratisches Bewusstsein an der Basis der bolivianischen Gesellschaft. Zudem würden mit dem Konzept nachhaltig Verhaltensmuster geschaffen, die dann nicht nur innerhalb der Genossenschaften weitergegeben würden. Das war die einhellige Meinung der Delegation aus Bolivien.

Zuvor hatten die Gäste aus Südamerika einen Biohof, das Gut Adolphshof in Hämelerwald, besucht.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?