Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Bestanden: DRK bildete acht neue Sanitäter aus

Kreis Peine Bestanden: DRK bildete acht neue Sanitäter aus

Kreis Peine. An fünf Wochenenden haben acht Ehrenamtliche des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Peine jetzt ihre Sanitätsausbildung absolviert. Am Ende des Lehrgangs bestanden alle erfolgreich ihre Prüfung.

Voriger Artikel
Lessing-Loge stellte Programm vor
Nächster Artikel
Laster im Graben: B 494 war stundenlang gesperrt

Ausbildung beim DRK: Die acht neuen Sanitäter hatten bei dem Lehrgang viel Spaß und sind nun in der Lage, Menschen in Not zu helfen.

Die freiwilligen Helfer des DRK lernten das notwendige Wissen über Anatomie, Verletzungen und Krankheiten sowie deren Entgegenwirken in ihrer künftigen Funktion als Sanitäter. „Auch der Umgang mit Rettungsdienstlichem Material wie Beatmungsbeutel, Sauerstoffgerät und Defibrillator wurde geschult“, sagte DRK-Kreisbereitschaftsleiter Oliver Kretschmer.

Am Abschlusswochenende mussten die Teilnehmer ihr Wissen in Fallbeispielen unter Beweis stellen. Um die Szenarien so realistisch wie möglich zu machen, wurde die realistische Unfalldarstellungsgruppe des Roten Kreuzes zur Unterstützung angefordert.

„Beim realistischen Fallbeispiel lernen die Teilnehmer am besten, im Team mit dem medizinischen Material zu arbeiten“, sagte Ausbilder Frank Pikowski. Mit Stolz gratulierten am Ende Kretschmer und Hendrik Voges (ärztlicher Leiter Rettungsdienst) allen Teilnehmern zu ihrer bestandenen Prüfung.

Die Sanitätsdienstausbildung des Roten Kreuzes soll den ehrenamtlichen Kräften das nötige Wissen vermitteln, um bei Großschäden, aber auch beim individuellen Notfall im Rahmen eines Sanitätsdienstes dem Verletzten die richtige Hilfe zuteil werden zu lassen.

Beim wöchentlichen Dienst werden die neuen Mitglieder weiter fortgebildet, um das Gelernte zu vertiefen.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr