Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Besorgter Vater: „Elterntaxis gefährden Schulkinder“
Stadt Peine Besorgter Vater: „Elterntaxis gefährden Schulkinder“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 01.10.2018
Vater Bernhard Sollosz ist besorgt über die Verkehrssituation an der Schule seiner Tochter. Quelle: Lisanne Mainka
Peine

Wenn Bernhard Sollosz morgens seine Tochter zur Schule bringt oder mittags abholt, werde er oft Zeuge von gefährlichen Situationen an der Eichendorffstraße durch sogenannte „Elterntaxis“. So gut wie täglich könne er beobachten, dass Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen oder abholen und dabei konsequent Verkehrsschilder missachten.

Oft gefährden Autos andere Verkehrsteilnehmer

Die Fläche ist Feuerwehrzufahrt und muss frei gehalten werden. Quelle: privat

„Im Juni hatten zum Beispiel gleich mehrere Menschen großes Glück, auch meine Tochter. Viele Autos parken widerrechtlich auf einer Zufahrtsfläche für die Feuerwehr, und wenn die Fahrzeuge dann wieder auf die Straße wollen, wird die Sicht durch parkende Autos beeinträchtigt. Dadurch wäre meine Tochter fast angefahren worden. Nur weil ich laut geschrien habe, blieb das Auto dann stehen. Und solche Begebenheiten kommen hier fast täglich vor“, sagt der Familienvater und ärgert sich über die Rücksichtslosigkeit.

Eltern zeigen kein Einsehen

Dabei gäbe es Alternativen, betont Sollosz. Nur wenige Meter hinter der Schule sei genügend Platz, Autos am Straßenrand zu parken. „Dann müssen die Eltern oder Kinder aber ein paar Meter weiter zur Schule laufen, das wollen die meisten aber nicht.“ Er habe schon mehrfach Eltern angesprochen, diese zeigten jedoch kein Einsehen. Im Gegenteil: „Ich bekomme dann noch freche Antworten“, sagt Sollosz. Auch zu massiven, ernsthaften Bedrohungen sei es bereits gekommen.

Der Stadt ist das Problem bekannt

Petra Neumann Quelle: Archiv

Auf Nachfrage bei der Stadt Peine, ob es Möglichkeiten gäbe, die Verkehrssituation im Bereich der Schule zu entschärfen, antwortet Petra Neumann, Sprecherin der Stadt: „Das von Ihnen geschilderte Problem scheint sich jedes Jahr insbesondere zum Schuljahresbeginn zu wiederholen und betrifft nicht nur die Eichendorffschule, sondern wahrscheinlich alle Schulstandorte. Die Eltern werden in geeigneter Form über die allgemeinen Parkvorschriften und sonstigen Regelungen der Straßenverkehrsordnung informiert. Dieses könnte eventuell dazu beitragen, die Gefahren für die Schulkinder zu verringern.“

Neumann kündigte zudem verstärkte Kontrollen des Ordnungsamtes an.

Von Antje Ehlers

Der Arbeitsmarkt im Kreis Peine ist weiterhin in guter Verfassung und sehr aufnahmefähig. Erneut ist ein Rückgang bei den Arbeitslosenzahlen zu verzeichnen. Die Quote erreichte mit 4,7 Prozent im September 2018 wieder den Jahrestiefststand.

28.09.2018

Das Publikum war begeistert: Mit ihrem neuen Programm „Die Schönen und das Biest“ traten LaLeLu im Peiner Forum auf. Mit dabei waren aber auch Promis wie Tina Turner, Peter Maffay oder Jogi Löw – wenn auch nur als Doubles.

01.10.2018

Mit der IUBH gibt es zum 1. Oktober einen Kooperationspartner, der in Peine eine Außenstelle seiner Hochschule einrichtet. Im wöchentlichen Wechsel von Theorie und Praxis erfolgt eine fundierte Ausbildung für künftige Sozialarbeiter/Sozialpädagogen. Derzeit laufen Restarbeiten.

30.09.2018