Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Berufsfindungsmarkt an den BBS in Vöhrum: 1200 Schüler erwartet
Stadt Peine Berufsfindungsmarkt an den BBS in Vöhrum: 1200 Schüler erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 31.10.2018
Von links: Oliver Syring (Allianz für die Region), Stefan Honrath (Volksbank BraWo), Maria Zerhusen (BBS Peine), Rainer Weste und Alexandra Fuchs (Agentur für Arbeit), Dr. Detlef Buhmann (Landkreis Peine) und Andreas Brunken (BBS Peine). Quelle: Foto: Dennis Nobbe
Vöhrum

Der 26. Berufsfindungsmarkt an den Berufsbildenden Schulen (BBS) des Landkreises Peine in Vöhrum steht vor der Tür: Am Donnerstag, 8. November, präsentieren 57 Aussteller rund 80 Ausbildungsberufe und 55 Studiengänge. Etwa 1200 Schüler aus dem Landkreis werden zwischen 8 und 15 Uhr erwartet. Die PAZ verlost in Zusammenarbeit mit den BBS an diesem Tag zudem ein Tablet.

Große Ausstellung in der Sporthalle

Die Schüler können sich am 8. November hauptsächlich in der Sporthalle der BBS, aber auch in den Werkstätten über ihre beruflichen Chancen nach dem Schulabschluss informieren. An 35 Stationen zeigen Auszubildende der BBS den Jugendlichen zudem ihre jeweiligen Ausbildungsberufe und beantworten verschiedene darauf bezogene Fragen. Maria Zerhusen, Leiterin der BBS, erklärt:„Wir möchten Schüler im Kreis Peine etablieren und Nachwuchs für die hiesigen Ausbildungsberufe gewinnen.“

Neu ist in diesem Jahr, dass der Berufsfindungsmarkt in das Programm Berufsorientierung im Landkreis Peine (PEIBO) integriert ist. Mit verschiedenen Programmbausteinen animieren die Agentur für Arbeit Hildesheim, der Landkreis Peine, die BBS, die Allianz für die Region sowie die Volksbank BraWo die Schüler, sich rechtzeitig vor dem Schulabschluss mit dem eigenen Berufswunsch auseinanderzusetzen. „Wir glauben, dass dies ein großer Erfolg wird“, sagt Oliver Syring von der Allianz für die Region. Dr. Detlef Buhmann, Kreisrat für Soziales beim Landkreis Peine, fügt hinzu: „Die Arbeitsagentur und die Allianz haben auf diesem Gebiet bereits Erfahrungen in Braunschweig sammeln können, daher glauben wir, dass es auch in Peine gelingt.“

Alle Schüler weiterführender Schulen sind eingeladen

Erwartet werden Schüler aller im Kreis vertretenen weiterführenden Schulen. Rainer Weste von der Agentur für Arbeit betont allerdings: „Der Markt ist nicht ausschließlich für Schüler, sondern auch für andere junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz suchen.“ Seine Kollegin Alexandra Fuchs ergänzt: „Möglichst frühzeitig und umfassend zur Orientierung anregen sowie die Jugendlichen begeistern, das ist unser Ziel.“

Wichtig sei zudem, dem derzeitigen Fachkräftemangel entgegenzuwirken, wie Stefan Honrath, Leiter der Volksbank-BraWo-Direktion Peine, betont. „Mit der beruflichen Orientierungshilfe können Frustrationserlebnisse vermieden werden, die entstehen können, wenn jemand in Sachen Beruf einen Irrweg einschlägt“, sagt er.

Großes Gewinnspiel

Am Stand der Ausbildungsplattform Azubify können sich die Besucher des Berufsfindungsmarkts nicht nur über Ausbildungsmöglichkeiten im Kreis Peine informieren, sondern auch an einem Gewinnspiel teilnehmen: Als Hauptpreis bei dem Quiz rund um Ausbildungsberufe winkt ein Samsung Galaxy Tab A. Die Preisübergabe findet nach dem Berufsfindungsmarkt in der Geschäftsstelle der PAZ statt.

Von Dennis Nobbe

Zum Abschluss des Geschäftsjahres hat die Agentur für Arbeit die Bilanz zum Ausbildungsmarkt veröffentlicht. Zunehmend ist ein Rückgang der Bewerber für Ausbildungsstellen zu beobachten. Agentur und Jobcenter wünschen sich ein Umdenken.

31.10.2018

Durch den Reformationstag am 31. Oktober als neuen gesetzlichen Feiertag kommt es zu Verschiebungen der Abfuhrtermine ab dem heutigen Mittwoch. Für den Kreis Peine gelten diese Woche damit folgende Abholzeiten:

31.10.2018

Ab Mitte November werden in Peine rund 300 Straßenleuchtenköpfe, die teilweise noch aus dem Jahre 1975 stammen, durch energieeffiziente LED-Leuchten mit einer integrierten tageslichtabhängigen Regelungs- und Steuerungstechnik ersetzt. Die Kosten betragen 203 000 Euro.

02.11.2018