Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Beach-Club "Strandlust" bleibt am Eixer See

Peine Beach-Club "Strandlust" bleibt am Eixer See

Eixe. Was braucht es mehr? Ein Stück Sandstrand, bunte Klappsessel, trendige Cocktails, chillige Musik - und offenbar das richtige Konzept. Zwei Monate nach dem Start des Beach-Clubs „Strandlust“ am Eixer See zieht der Investor ein positives Fazit. Und: Wie es aussieht, wird der Club auch nächstes Jahr bei Sonnenschein die bunten Sessel wieder ausklappen.

Voriger Artikel
Passive Mitglieder der Feuerwehr auf Floßfahrt
Nächster Artikel
Gema-Gebühren: Gastronomen vor dem Aus?

Eixer See: Der Beach-Club „Strandlust“ hat sich prompt zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt entwickelt.

Quelle: kn

Die erste Saison war gewissermaßen als Versuchsballon gedacht. Das hatte Investor Joachim Berger anfangs immer wieder betont. Doch mittlerweile ist er sich relativ sicher, dass es in der nächsten Saison weitergeht. „Wir sind mit den ersten Wochen hier am Eixer wirklich sehr zufrieden. Klar, das Wetter hätte besser sein können, aber wir freuen uns, dass die Peiner den Beach-Club überhaupt so gut angenommen haben.“

Und tatsächlich: Nachdem die Gastronomie am Eixer in den vergangenen Jahren ein ständiges auf und ab erlebte, scheint nun das passende Konzept gefunden worden zu sein. Bei Sonnenschein war der Strand in diesem Sommer jedenfalls stets gut besucht. Berger schweben schon diverse Umbau-Ideen vor, um den Beach-Club noch weiter zu verschönern, Genaueres will er aber noch nicht verraten: „Es sind auch vorerst wirklich nur Ideen.“

Kommende Woche stehen Vertragsgespräche zwischen Berger und dem Grundstückseigentümer, der Tourismusförderungsgesellschaft des Landkreises Peine (Wito) an. Es gibt bereits eine Option, den aktuell bis 30. September gültigen Vertrag noch bis Ende Dezember zu verlängern. Doch dem Vernehmen nach werden sich die beiden Parteien auf etwas weitergehendes einigen.

Gunter Eckhardt, Geschäftsführer der Wito, erklärte gestern auf PAZ-Anfrage: „Unser Ziel ist es auf jeden Fall mit ,Strandlust‘ weiter zu machen. Über genaue Inhalte müssen wir aber noch sprechen. Ich kann mir auch ein noch umfassenderes Konzept für den Beach-Club vorstellen. Fest steht aber, dass der Vertrag für beide Seiten auskömmlich sein muss.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr