Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine BGE hat erste Daten der Bundesländer bekommen
Stadt Peine BGE hat erste Daten der Bundesländer bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 03.11.2017
Die BGE, die mit der DBE ihren Sitz an der Peiner Eschenstraße haben wird, sucht nach einem Endlager für radioaktive Abfälle. Quelle: Archiv
Peine

Die Behörden der Bundesländer haben der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) mit Hauptsitz in Peine auf die erste Datenabfrage im Standortauswahlverfahren für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle geantwortet. „Mit den vorliegenden und konstruktiven Antworten beginnt jetzt die schwierige Aufgabe der Auswertung und Anwendung der Daten“, sagte BGE-Geschäftsführerin Ursula Heinen-Esser. Am 25. April wurde der Behörde per Gesetz die Vorhabenträgerschaft für das Standortauswahl-Verfahren übertragen (PAZ berichtete).

Ausgehend von der „weißen Landkarte“ benötigt die BGE zunächst Daten, mit denen sie die im Gesetz festgelegten Ausschlusskriterien auf das gesamte Bundesgebiet anwenden kann. Dabei handelt es sich um tektonische, bergtechnische und hydrogeologische Daten. Diese Daten hat die BGE im August bei den geologischen Diensten der Bundesländer sowie den Bergbehörden abgefragt. Bis zum 30. September waren die Länder um Rückmeldungen gebeten worden.

In den kommenden Monaten werden die nun vorliegenden Daten ausgewertet und noch ausstehende Informationen und Datenlieferungen gemeinsam mit den Behörden abgestimmt. Viele Behörden haben beispielsweise zunächst Informationen darüber gegeben, welche Daten in ihren Archiven und Datenbanken vorhanden sind und in welcher Form sie vorliegen. „Wir sind allerdings etwas besorgt, dass viele Daten nur analog, also in Papierform, vorliegen“, sagte Heinen-Esser. Das könnte zu zeitlichen Verzögerungen führen, befürchtet sie. Gleiches gelte für die zum Teil unterschiedlichen Qualitäten der Datenlieferungen.

Von Jan Tiemann

Ein schockverliebtes Publikum erlebte den ersten Saisonhöhepunkt der neuen Spielzeit des Peiner Kulturrings.

03.11.2017

Über einen gelungenen und vor allem sonnigen Auftakt der Aktivitäten des Peiner Wochenmarktvereins freute sich Vereinsvorsitzender Wolfgang Hübner: „Sogar das Wetter spielte mit, bei unserem ersten Oktoberfest auf dem Hagenmarkt.“

03.11.2017
Stadt Peine „Saturday Night Fever“ - Gemischte Reaktionen auf Kult-Musical

Der Film ist Kult, die Musik unsterblich: Am Mittwochabend verwandelte das Ensemble rund um den Produzenten Frank Serr die Peiner Festsäle in einen schillernden Nachtclub. Mit dem Musical „Saturday Night Fever“ lockte das Veranstaltungsbüro Paulis rund 600 Gäste ins Stadttheater

06.11.2017