Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Autoaufbruch: Und weg war das Navi

Peine Autoaufbruch: Und weg war das Navi

Gleich zwei Mal brachen in den vergangenen Tagen unbekannte Täter im Peiner Stadtgebiet abgestellte Autos auf. Größte Beute: Ein mobiles Navi.

Voriger Artikel
Unfälle auf A 2 und bei Hämelerwald sorgten für stundenlanges Verkehrs-Chaos
Nächster Artikel
Tosender Applaus: Elftklässler des Silberkamp-Gymnasiums brachte „Effi Briest“ auf die Theaterbühne
Quelle: Symbolfoto: Archiv

Bereits am Dienstag wurde zwischen 6:30 Uhr und 19:30 Uhr auf dem Parkplatz unter der Nord-Süd-Brücke an der Beethovenstraße ein Seat Arosa aufgebrochen. Aus diesem stahlen die Täter eine mobiles Navigationsgerät und einen USB-Stick. Die Schadenshöhe  beträgt rund 170 Euro.

Am Mittwoch schließlich waren die Täter zwischen 6:10 Uhr bis 17:40 Uhr unterwegs: In Vöhrum schlugen sie An der Bahn die Scheiben an zwei dort abgestellten Pkws ein. Gegenstände wurden augenscheinlich nicht entwendet.  Der Schaden beträgt rund 300 Euro.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?