Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Ausstellung befasst sich mit Peine zur Zeit des Dritten Reichs
Stadt Peine Ausstellung befasst sich mit Peine zur Zeit des Dritten Reichs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 01.10.2018
Aufnahme von 1940: Eine Nazi-Kundgebung vor dem Peiner Rathaus mit dem damaligen Bürgermeister Dr. Wiard Bronleewe. Quelle: Stadtarchiv Peine
Peine

1933 bis 1945: Die Zeit des Nationalsozialismus, ihre Voraussetzungen und Folgen beschäftigen bis heute Wissenschaft und Öffentlichkeit gleichermaßen – auch in Peine. Am Donnerstag, 25. Oktober, um 18.30 Uhr wird im Kreismuseum die Ausstellung „Das Braunschweigische Land im Nationalsozialismus“ eröffnet.

Die Arbeitsgruppe Heimatpfleger der Braunschweigischen Landschaft hat sich kritisch mit den lokal- und regionalgeschichtlichen Geschehnissen dieser Zeit auseinandergesetzt. „Wir möchten das Geschichtsbewusstsein der Menschen vor Ort fördern und dazu beitragen, die historische Urteilskraft zu schärfen“, so Harald Schraepler, Sprecher der Arbeitsgruppe.

40 Tafeln zeigen ein weites Themenfeld

Dabei verfolgt die Ausstellung allerdings nicht das Ziel einer vollständigen Dokumentation. Sie nimmt vielmehr auf knapp 40 Tafeln sowie in den Themenbereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Infrastruktur lokale Ereignisse, Bauwerke und Personen aus dem Gebiet des alten Landes Braunschweig in den Fokus. Die Tafeln sollen einem Mosaik gleich ein Bild der Region zur Zeit des Nationalsozialismus ergeben.

Zur Gruppe der AG Heimatpfleger der Braunschweigischen Landschaft gehören die Stadt- und Kreisheimatpfleger der Städte Braunschweig, Wolfsburg und Salzgitter sowie der Landkreise Wolfenbüttel, Helmstedt und Peine und die mehr als 350 Ortsheimatpfleger der Region.

Jüdische Schicksale in Peine

Für die Ausstellung im Kreismuseum wird die Schau um weitere Tafeln ergänzt, die sich unter anderem mit dem Schicksal der jüdischen Bevölkerung Peines zur Zeit des Nationalsozialismus und der Zerstörung der Peiner Synagoge beschäftigen.

Die Wanderausstellung ist bis zum 26. November dienstags bis sonntags jeweils von 11 bis 17 Uhr zu sehen. Weitere Informationen zum Rahmenprogramm gibt es im Internet auf www.kreismuseum-peine.de und www.braunschweigischelandschaft.de. Zur Ausstellung ist ein kostenlos erhältlicher Katalog erschienen.

Von Antje Ehlers

Stadt Peine Tag der Deutschen Einheit - Pufferessen in Schmedenstedt

Das Pufferessen in Schmedenstedt hat mittlerweile Tradition. Am kommenden Mittwoch, am Tag der Deutschen Einheit, darf wieder nach Herzenslust geschlemmt werden.

01.10.2018

Über einen neuen Kommandowagen kann sich die Freiwillige Feuerwehr Peine freuen. Bürgermeister Klaus Saemann hat das Fahrzeug am Montag übergeben, sehr zur Freude von Stadtbrandmeister Timm Wiesemann und Peines Ortsbrandmeister Sven Bössel.

01.10.2018
Stadt Peine Lohn-Schieflage auf heimischen Dächern - Darum fordern die Dachdecker eine Lohn-Erhöhung

Lohn-Schieflage auf heimischen Dächern: Die 220 Dachdecker im Landkreis Peine müssen weiter auf eine Lohnerhöhung warten. Das kritisiert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit Blick auf die laufende Tarifrunde für das Handwerk.

01.10.2018