Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Saemann will Lücken in der Kinderbetreuung schließen
Stadt Peine Saemann will Lücken in der Kinderbetreuung schließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:13 13.01.2019
Bürgermeister Saemann sieht weiteren Ansiedlungsinteressen positiv entgegen – wie hier zuletzt beim Action-Logistikzentrum am Lehmkuhlenweg. Quelle: Janine Kluge
Peine

Saemann: „Auch in 2019 bleibt das Thema Barrierefreiheit und Barrierearmut mit all seinen Facetten an wichtiger Stelle. Auch wenn in den vergangenen zwei Jahren schon zahlreiche kleinere Maßnahmen umgesetzt werden konnten, ist noch längst nicht alles erreicht. Es gilt daher für mich, weiterhin mit sehr offenen Augen durch unsere Stadt und die Ortschaften zu gehen und auch Anregungen und Hinweise von Bürgern aufzugreifen.

Dass das Lindenquartier Formen annimmt, ist für die Bürger unserer Stadt nicht sichtbar und das bedauere ich sehr. Noch immer kann ich aufgrund der vertraulichen Verhandlungen an dieser Stelle keine ausführlichen Informationen anbieten. Berichten kann ich aber, dass das vom Rat der Stadt Peine eingesetzte Gremium intensiv und konstruktiv mit dem Investor THI verhandelt hat und wir den politischen Gremien im Januar 2019 ein tragfähiges Verhandlungsergebnis zur Entscheidung vorlegen können. Obwohl ich bis dahin weiterhin keine Details anbieten kann und dahingehend weiter um Geduld bitten muss, freue ich mich trotzdem, mit dem Erreichen dieses Meilensteins in das neue Jahr zu gehen.

Weitere Ansiedlungsinteressen

Nach der arbeitsintensiven Umsetzung der gesetzlichen Regelungen der Landesregierung zur beitragsfreien Betreuung in den Kindertagesstätten heißt es für 2019, die Fehlbedarfe in der Betreuung so schnell es geht abzubauen. Die Verwaltung arbeitet dafür intensiv an der Umsetzung der vom Rat der Stadt Peine beschlossenen Konzepte. Ein erster Schritt war hier bereits die Einweihung der Erweiterung der Kita Schatzkiste an der Woltorfer Straße in Peine noch im Dezember 2018. Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2018 für den Wirtschaftsstandort Peine mit der Ansiedlung des europaweit agierenden Logistikers Action im Gewerbegebiet Peine-Ost sehe ich weiteren Ansiedlungsinteressen positiv entgegen.

Hochschulstandort Peine weiter voranbringen

Peines Potenzial an baureifen Gewerbegrundstücken ist groß, und alle in der Verwaltung Verantwortlichen können bei Interessensbekundungen sehr zeitnah reagieren. Großer Vorteil – und das erwähne ich gerne erneut – ist es, die Bauordnungsbehörde im eigenen Haus zu haben. Wichtig ist mir aber nach wie vor die Vernetzung der bestehenden kleineren und mittelständischen Betriebe, die nach und nach Formen annimmt und die ich in 2019 intensiv voranbringen möchte.

Abschließend hoffe ich für 2019 und Folgejahre, dass sich Peine mit der erfolgreichen Ansiedlung der Hochschule IUBH zu einem dauerhaften Hochschulstandort entwickelt und sich neben dem Studienzweig der „Sozialen Arbeit“ weitere Studienzweige in Peine entwickeln und etablieren lassen.“

Daten und Fakten Stadt Peine

Einwohner (2017) 2018

gesamt(50 590) 50 840

mit Nebenwohnsitz1341

männlich (25 065) 25 217

weiblich (25 525) 25 623

Ausländer 6486

nach Alter:

bis 3 Jahre 1952

4 bis 6 Jahre 1491

7 bis 20 Jahre 7353

21 bis 60 Jahre 26 581

über 60 Jahre 13 463

Nach Orten:

Kernstadt 26 004

Stederdorf 5539

Wendesse 163

Duttenstedt 1008

Essinghausen 1777

Woltorf 1982

Schmedenstedt 975

Dungelbeck 1822

Handorf 889

Berkum 295

Rosenthal 1055

Schwicheldt 1318

Vöhrum 6882

Eixe 630

Röhrse 251

Politik: Sitzverteilung im Rat

SPD 18, CDU 13, Grüne 3, Peiner Bürgergemeinschaft 2, FDP/Piraten 2, Linke 1, Einzelkandidat 1

Finanzen

Pro-Kopf-Verschuldung 136,37 Euro (138,59 Euro)

Gewerbesteuer 15,2 Mio. Euro

Schülerzahlen

VGS Burgschule 141 (148)

HS Burgschule 235 (240)

VGS Dungelbeck 72 (69)

VGS Eichendorffschule 267 (303)

VGS Essinghausen 117 (118)

VGS Fröbelschule 162 (178)

VGS in der Südstadt 252 (241)

VGS Rosenthal/Schwicheldt 183 (159)

VGS Schmedenstedt/Woltorf107 (107)

VGS Stederdorf 199 (212)

GS Hainwaldschule 247 (244)

VGS Wallschule 256 (267)

Plätze für Kinder/Kita/Krippe 1983 (1936)

Von Kathrin Bolte

Der Mindestlohn steigt um 35 Cent auf jetzt 9,19 Euro pro Stunde – und mit ihm der Verdienst von 1500 Menschen im Landkreis Peine. So viele Beschäftigte arbeiten hier derzeit laut NGG zum gesetzlichen Lohn-Minimum.

15.01.2019

Mehr als 500 Kurse zu unterschiedlichsten Interessensgebieten bietet die Kreisvolkshochschule bis zum Sommer an. Ab sofort ist das neue Programmheft erhältlich. Es gibt auch viele neue Angebote.

12.01.2019

Mit dem Sammeln von Flaschendeckeln aus Kunststoff verfolgt der Stederdorfer Wilhelm Hoppe einen guten Zweck: Mit dem Verkaufserlös werden Assistenzhunde ausgebildet.

12.01.2019