Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Neuerliches Jahrestief bei den Arbeitslosenzahlen im Kreis Peine
Stadt Peine Neuerliches Jahrestief bei den Arbeitslosenzahlen im Kreis Peine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 28.09.2018
Qualifizierung bleibt ein wichtiges Thema: Trotz des hohen Bestandes an freien Stellen, wird es laut Arbeitsagentur immer schwieriger diese zu besetzen. Quelle: dpa
Kreis Peine

Die Arbeitslosigkeit im Kreis Peine ist erneut gesunken und die Arbeitslosenquote lag im September 2018 mit 4,7 Prozent wieder auf dem Jahrestiefststand, vor einem Jahr belief sie sich auf 5,1 Prozent.

Die Zahl der Erwerbslosen hat sich von August auf September um 42 auf 3366 Personen verringert. Das waren 235 Personen weniger als vor einem Jahr. Dies geht aus dem Monatsbericht der für Peine zuständigen Agentur für Arbeit in Hildesheim hervor.

Arbeitsmarkt ist weiterhin in guter Verfassung

„Der Arbeitsmarkt ist weiterhin in guter Verfassung und sehr aufnahmefähig. Von den positiven Entwicklungen profitieren mittlerweile alle Personengruppen. Das zeigt der Vorjahresvergleich“, stellt Evelyne Beger, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hildesheim, fest.

Qualifizierung bleibt wichtiges Thema

„Trotz des hohen Bestandes an freien Stellen, wird es immer schwieriger diese zu besetzen. Qualifizierung bleibt daher für uns ein wichtiges Thema. Wir möchten Menschen näher an den Arbeitsmarkt heranbringen und setzen dabei auf individuelle berufliche Weiterbildung, um den Betrieben die benötigten Fachkräfte zur Verfügung zu stellen“, erklärt Beger.

Hier gibt es noch freie Arbeitsstellen

Die Peiner Arbeitsagentur hat 733 gemeldete Arbeitsstellen im Bestand, im August waren es 752. Die meisten freien Stellen gibt es bei Rohstoffgewinnung, Produktion, Fertigung (201). Es folgen Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit mit 151 Stellen. In den Berufen Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung werden 137 und in den Berufen kaufmännische Dienstleistungen Handel, Vertrieb und Tourismus 90 Mitarbeiter gesucht. 74 freie Arbeitsplätze meldeten Bau, Architektur, Vermessung und Gebäudetechnik . Bei Unternehmensorganisation, Buchhaltung, Recht, Verwaltung gibt es 41 Stellen. Land-, Forst-, Tierwirtschaft, Gartenbau meldeten 19 Stellen.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0800/4555520 (Arbeitgeberservice).

Im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit (Arbeitslosengeld I) ist die Arbeitslosigkeit um 1,4 Prozent (-16 Personen) auf 1124 Personen gesunken. Gegenüber dem Vorjahr ist eine Abnahme von 6,2 Proznet (74 Personen) zu verzeichnen.

Im Bereich des Jobcenters des Landkreises Peine (Arbeitslosengeld II) ist die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat August um 1,1 Prozent (-26 Personen) auf 2242 gesunken und lag somit um -6,7 Prozent (-161 Personen) weiterhin deutlich unter dem Niveau des Vorjahres.

Peiner Arbeitsmarkt im September

Die Arbeitsmarktdaten für den Kreis Peine:

Arbeitslosenquote: 4,7 Prozent (Vormonat: 4,8).

Arbeitslose: 3366 (3408).

Arbeitslosengeld I: 1124 (1140).

Arbeitslosengeld II: 2242 (2268).

Arbeitslose unter 25 Jahren: 350 (371).

Arbeitslosengeld I (unter 25-Jährige): 159 (176).

Arbeitslosengeld II (unter 25-Jährige): 191 (195).

Von Jan Tiemann

Das Publikum war begeistert: Mit ihrem neuen Programm „Die Schönen und das Biest“ traten LaLeLu im Peiner Forum auf. Mit dabei waren aber auch Promis wie Tina Turner, Peter Maffay oder Jogi Löw – wenn auch nur als Doubles.

01.10.2018

Mit der IUBH gibt es zum 1. Oktober einen Kooperationspartner, der in Peine eine Außenstelle seiner Hochschule einrichtet. Im wöchentlichen Wechsel von Theorie und Praxis erfolgt eine fundierte Ausbildung für künftige Sozialarbeiter/Sozialpädagogen. Derzeit laufen Restarbeiten.

30.09.2018

Rund 36 000 Euro stellt die Bürgerstiftung Peine für Schulen in Stadt und Landkreis Peine zur Verfügung. Mit den Mitteln sollen Kinder in den Genuss eines warmen Mittagessens kommen.

30.09.2018