Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Arbeitslosigkeit erreicht neuen Jahrestiefstand
Stadt Peine Arbeitslosigkeit erreicht neuen Jahrestiefstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 30.05.2018
Die gute Arbeitsmarktentwicklung hat sich im Mai weiter fortgesetzt und die Nachfrage nach Personal ist wieder angestiegen. Quelle: dpa
Kreis Peine

Die Arbeitslosenzahlen im Kreis Peine sind im Mai nochmals zurückgegangen und erreichten einen neuerlichen Jahrestiefstand. Im Berichtsmonat waren 3478 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Das sind 99 weniger als im April und 241 weniger als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote ist gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf 4,9 Prozent gesunken (Vorjahr: 5,3 Prozent). Dies geht aus dem am Mittwoch vorgelegten Monatsbericht der für Peine zuständigen Agentur für Arbeit in Hildesheim hervor.

Peiner Arbeitsmarkt im Mai

Die Arbeitsmarktdaten für den Kreis Peine:

Arbeitslosenquote: 4,9 Prozent (Vormonat: 5,1).

Arbeitslose: 3478 (3577).

Arbeitslosengeld I: 1172 (1235).

Arbeitslosengeld II: 2306 (2342).

Arbeitslose unter 25 Jahren: 364 (374).

Arbeitslosengeld I (unter 25-Jährige): 142 (152).

Arbeitslosengeld II (unter 25-Jährige): 222 (222).

„Die gute Arbeitsmarktentwicklung hat sich im Mai weiter fortgesetzt“, erklärt Alexandra Fuchs, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Hildesheim. Die Arbeitslosigkeit weise im gesamten Agenturbezirk den niedrigsten Bestand an Arbeitslosen im Monat Mai seit 27 Jahren aus.

Ausbildung der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit

„Der Bedarf an gut qualifizierten Fachkräften zeigt, dass eine Ausbildung der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit ist. Daher investieren wir intensiv in die Weiterbildung unserer Kunden.“

Nachfrage nach Personal gestiegen

Die Nachfrage nach Personal ist im Mai wieder angestiegen. Unternehmen im Kreis Peine meldeten 199 neu zu besetzende Arbeitsstellen. Das waren 58 Stellen beziehungsweise 41,1 Prozent mehr als im Vormonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat lagen die Stellenmeldungen um 57,9 Prozent höher (+73 Stellen).

Im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit (Arbeitslosengeld I) ist die Arbeitslosigkeit um 5,1 Prozent (-63 Personen) auf 1172 Personen gesunken. Gegenüber dem Vorjahr ist eine Abnahme von 8,5 Prozent (-109 Personen) zu verzeichnen.

Im Bereich des Jobcenters des Landkreises Peine (Arbeitslosengeld II) ist die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat um 1,5 Prozent (-36 Personen) auf 2306 gesunken und lag somit um 5,4 Prozent (-132 Personen) unter dem Vorjahresniveau.

Hier gibt es noch freie Arbeitsstellen

Die Peiner Arbeitsagentur hat 847 gemeldete Arbeitsstellen im Bestand, im April waren es 796. Die meisten freien Stellen gibt es bei Rohstoffgewinnung, Produktion, Fertigung (210). Es folgen Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung mit 199 Stellen. In den Berufen Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit werden 168 und in den Berufen kaufmännische Dienstleistungen Handel, Vertrieb und Tourismus 106 Mitarbeiter gesucht. 75 freie Arbeitsplätze meldeten Bau, Architektur, Vermessung und Gebäudetechnik . Bei Unternehmensorganisation, Buchhaltung, Recht, Verwaltung gibt es 55 Stellen. Land-, Forst-, Tierwirtschaft, Gartenbau meldeten 19, Naturwissenschaft, Geografie, Informatik 12 und Geisteswissenschaften, Kultur, Gestaltung 3 Stellen.

Infos: 0800/4555520 (Arbeitgeberservice).

Von Jan Tiemann

Unfall in der Baustelle: Aufgrund der Staubildung auf der A2 in Höhe Zweidorfer Holz sind am Mittwochmorgen zwei Schwertransporter kollidiert. Die Räumung der Unfallstelle gestaltet sich nach Angaben der Autobahnpolizei Braunschweig schwierig - die A2 ist bis zur Anschlussstelle Peine dicht, die Umleitungsstrecken sind bereits ausgelastet.

30.05.2018

65 Jahre verheiratet zu sein, ist für viele junge Paare heutzutage wohl unvorstellbar. Doch Erika und Heinz Kubowitz haben es geschafft: Sie feiern am Mittwoch ihre Eiserne Hochzeit. Gemeinsam haben die beiden schöne, aber auch schwere Zeiten überstanden.

30.05.2018

Veränderungen im Vorstand der Peiner Bürgerstiftung: Anstelle von Frank Neumann, der berufsbedingt ausscheidet, wählte das Kuratorium jetzt Marcus Wedig aus Hohenhameln zum neuen Vorstandsmitglied – den Leiter des Finanzzentrums Peine der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine.

30.05.2018