Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Arbeitsagentur: Bewerberprofile online erstellen

Kreis Peine Arbeitsagentur: Bewerberprofile online erstellen

Ab sofort können Arbeitssuchende und Arbeitslose ihr Bewerberprofil auch online erstellen. „Dadurch soll die Jobsuche transparenter, flexibler und schneller werden“, sagte Horst Karrasch, Vorsitzender der Hildesheimer Arbeitsagentur, die auch für Peine zuständig ist.

Voriger Artikel
Ladendiebe in Untersuchungshaft genommen
Nächster Artikel
Kreisfusion muss deutliche Vorteile bringen

Der barrierefreie Arbeitsplatz in der Agentur für Arbeit (v.l.): Auszubildende Victoria Zarkiewicz, Jana Gabriel und Horst Karrasch.

Quelle: pif

Der Service kann von zuhause genutzt werden, es gibt aber auch drei Computer-Plätze in der Niederlassung der Agentur am Schleusenteich in Peine.

„Der Vorteil für Kunden, die ihre Daten hier vor Ort einpflegen ist, dass sie jederzeit auf die Fachberatung unserer Mitarbeiter zurückgreifen können“, sagte Jana Gabriel, Koordinatorin des sogenannten Projektes „Kontakt plus“. So blieben die Kunden zum einen Herr über ihre Daten, sie könnten zum anderen aber die Schlagkraft der Arbeitsvermittlung nutzen.

Der neue Service bringt aber einen weiteren Vorteil. Arbeitssuchende können ihr Profil von zuhause erstellen und brauchen nicht persönlich in der Agentur zu erscheinen. „Nur wer sich arbeitslos meldet, muss dies einmal machen. Wer müssen schließlich direkt die Identität überprüfen“, sagte Gabriel.

Die Computer-Arbeitsplätze in der Agentur in Peine werden von einem Team betreut, die den Kunden mit Rat und Tat zur Seite stehen. Einer der Schreibtische lässt sich auch leicht in der Höhe verstellen und ist somit barrierefrei für Menschen mit Behinderung.

Über ein gemeinsames Online-Konto von Arbeitsvermittler und Kunden sei zudem eine problemlose Kommunikation möglich, führt Karrasch weiterhin aus.

Neu sei zudem, dass die Arbeitssuchenden aus ihrem Bewerberprofil heraus rund um die Uhr freie Arbeitsstellen abrufen können. Das spare nicht nur Zeit, sondern auch Wege.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?