Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Novalisstraßen-Anwohner sorgen sich um ihre Kinder
Stadt Peine Novalisstraßen-Anwohner sorgen sich um ihre Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 26.09.2018
Bürgerbesuch: Der Ortsrat hörte sich die Wünsche und Sorge der Novalisstraßen-Anwohner in Essinghausen an. Quelle: privat
Essinghausen

Sorgen machen sich die Eltern um ihre Kinder, wenn die Autos durch die Novalisstraße fahren. Das wurde beim Besuch des Ortsrates Essinghausen-Duttenstedt in der Novalisstraße in Essinghausen deutlich.

Verkehr hat zugenommen

Der Verkehr hat deutlich zugenommen, stellten die Anlieger fest. Dabei wird sich nicht immer an die vorgeschriebene Geschwindigkeit gehalten. Und das, obwohl sieben Kinder in der Novalisstraße wohnen und sich drei Enkelkinder tagsüber bei ihren Großeltern aufhalten.

Diskussion über Spielstraße

Eine Mutter brachte deshalb ein Plakat „Achtung Kinder!“ mit, das in der Straße aufgestellt werden soll. Auch die Möglichkeit, eine Spielstraße einzurichten, wurde diskutiert. „Die Voraussetzungen dafür sollen geklärt werden“, berichtet Ortsbürgermeister Günter Schmidt.

Auch angrenzende Straße betroffen

Dass die Novalisstraße zu einer Tempo-30-Zone gehört, sei vielen Autofahrern nicht klar, bemängelte ein Anlieger. Ins Gespräch gebracht wurden auch Pflanzkübel, die versetzt am Straßenrand angebracht werden könnten – allerdings müssten sich die Anwohner an den Kosten beteiligen. Freilich wären dann auch Maßnahmen in den angrenzenden Straßen sinnvoll, damit sich der Verkehr nicht dorthin verlagert.

Als Abkürzung genutzt

Die Novalisstraße ist eine von vier parallel verlaufenden Straßen zwischen der Ortsdurchfahrt und der Grünen Aue. Sie nimmt zusammen mit den anderen drei Straßen den Verkehr auf, der aus den Neubaugebieten in Richtung Sportplatz und Gewerbegebiet fließt. In zunehmendem Maße wird die Straße auch als Abkürzung von und nach Richtung Gewerbegebiet am Heideweg genutzt.

Forderung: Beiträge abschaffen

Dies sollte bei der Bemessung von Straßenausbaubeiträgen berücksichtigt werden, forderten die Anlieger. Dabei kam auch die Hoffnung auf Abschaffung dieser Beiträge auf. Befürchtet wird weiterer Verkehr bei Erneuerung der Fahrbahn auf der Ostrandstraße.

Auch weitere Themen kamen zur Sprache

Auch weitere Themen außerhalb der Novalisstraße wurden von Bürgern zur Sprache gebracht: die Parksituation vor der Kita Duttenstedt, die nach wie vor zu hohe Geschwindigkeit in diesem Bereich, der Hundekot auf den Grünsteifen, die nur zweimalige Rasenpflege auf den Seitensteifen und die Vorfahrtsregelung an der Abzweigung des Heideweges zum Sportplatz.

Von Alex Leppert

Vermutlich Alkohol war der Auslöser für einen schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn A 7, bei der unter anderem ein Peiner Ehepaar schwer verletzt wurde. Insgesamt waren vier Fahrzeuge beteiligt.

26.09.2018

Schluss mit alternativen Fakten: MADS (Medien an den Schulen) ist das neue Medienprojekt der Peiner Allgemeinen Zeitung. Es hilft Schülern der Klasse 7 bis 12, glaubwürdige von fragwürdigen Informationen zu unterscheiden, und fördert die Freude an der Medienvielfalt. Macht mit!

26.09.2018

Von einem „mutigen Haushaltsentwurf“ sprach Peines Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) am Dienstagnachmittag während der Vorstellung des Zahlenwerks für das kommende Jahr. Mit Investitionen in Bildung, Infrastruktur und die Erschließung neuer Wohnbaugebiete wolle man wichtige Weichen für die Zukunft stellen.

25.09.2018