Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Von der kleinen Taschenuhr bis hin zum Ölgemälde
Stadt Peine Von der kleinen Taschenuhr bis hin zum Ölgemälde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 25.03.2018
Volker Kielhorn begutachtet zwei wertvolle Jugendstilvasen. Quelle: Nicole Laskowski
Anzeige
Peine

 Schon zum 27. Mal nahmen im Kreismuseum Olaf Koch (Antiquitäten), Matthias Hoffmann (Uhren), Volker Kielhorn (Glas, Möbel) sowie Carsten Spindler (Münzen, Schmuck) und Thomas Will (Bücher, Militaria) die Schätze und Schätzchen der Besucher in Augenschein. Dieses Mal stand das Antiquitätenforum im Zeichen des Gedenkens an die im Dezember verstorbene ehemalige Museumsleiterin Dr. Ulrika Evers. Ein Blumenstrauß und ein Spanntransparent in ihrer Lieblingsfarbe Rot erinnerten an 30 Jahre im Peiner Kreismuseum und 240 000 Besucher der verschiedensten Angebote. Beim Antiquitätenforum, das sie 2005 gemeinsam mit Jens Koch ins Leben rief, nahm sie selbst immer gerne die Rolle der Expertin ein.

„Uns war das Gedenken an sie sehr wichtig – und auch die Spende. Besucher sind aufgefordert, für die Schätzung ihrer Gegenstände etwas zu spenden. Der Gesamterlös geht an das Frauenhaus, denn die Arbeit dort lag Frau Dr. Evers immer sehr am Herzen“, erklärt Dr. Doreen Götzky, die als neue Leiterin des Kreismuseums zum zweiten Mal das Antiquitätenforum organisierte.

Der Andrang war groß

Schon vor dem offiziellen Beginn um 13 Uhr warteten wieder viele Besucher vor dem Museum, ihre gut verpackten Schätze in der Hand. Den ganzen Nachmittag über gab es regen Andrang beim Antiquitätenforum. Taschenuhren, Münzen, alte Bücher, Ölgemälde, Porzellanfiguren und mehr wurden den Experten vorgelegt.

„Ich habe hier gerade zwei Vasen aus Nancy, die aus der Jugendstilzeit stammen, vermutlich so um 1910. Das ist schon ein Highlight“, freute sich Kielhorn. Die Vasen wurden der heutigen Besitzerin nach dem Zweiten Weltkrieg von einer Bekannten aus West-Berlin geschickt. Deren Ehemann war Gerichtsvollzieher und hatte vermutlich einiges an Schätzen im Besitz.

Für manch anderen Besucher endete die Schätzung eher enttäuschend. Porzellanfiguren entpuppten sich leider nicht als echtes Meißner und Taschenuhren der Großväter als wenig wertvoll, vom ideellen Wert für den Eigentümer mal abgesehen.

Von Nicole Laskowski

Ein Ladendieb wurde der Polizei am Samstag um 7.50 Uhr im Lengeder Rewe-Markt gemeldet. Der 34-Jährige wollte zwei Wodkaflaschen mit einem Gesamtwert von knapp acht Euro klauen, wurde aber erwischt. Wie sich herausstellte, lag gegen den Mann aus Polen ein EU-Haftbefehl vor.

25.03.2018

Berufsschulen stärken: Der Landtagsabgeordneter Möhle sprach als Festredner von der Planung für die Schule 2024. Anlass war die Ehrung langjähriger GEW-Mitglieder.

28.03.2018

Der SPD-Ortsverein Woltorf setzt sich für einen Neubau einer Ganztagsschule in der Ortschaft ein, sofern eine Ganztagsbetreuung von den Eltern gewünscht werde. Für den Standort Woltorf und einen Neubau gebe es viele Argumente, die die Vorsitzende Heike Wohltat in einem offenen Brief erläutert.

24.03.2018
Anzeige