Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Angeklagter bleibt Prozess fern: „Führe nun geordnetes Leben“
Stadt Peine Angeklagter bleibt Prozess fern: „Führe nun geordnetes Leben“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 12.01.2019
Vor dem Amtsgericht Peine wird ein Fall von mehreren Diebstählen verhandelt. Quelle: Archiv
Peine

Ohne Ergebnis endete eine Verhandlung vor dem Peiner Amtsgericht. Der Angeklagte, ein jetzt in seinem Heimatland lebender Rumäne, war nicht zum Prozess erschienen. Stattdessen hatte er Ende vergangener Woche dem Amtsgericht ein von der deutschen Botschaft bestätigtes Schreiben zukommen lassen, in dem er über seine jetzige Situation informierte.

Im Januar 2014 sei der angeklagte Rumäne gemeinsam mit zwei weiteren Männern und einer Frau im Raum Peine unterwegs gewesen, um gezielt in Supermärkten Alkohol zu stehlen. Ihm wird seitens der Staatsanwaltschaft konkret vorgeworfen, als Fahrer des Autos an den Taten beteiligt zu sein. In den Märkten selbst hätte die Frau verschiedenen Flaschen mit alkoholischen Getränken eingesteckt, während die Männer diese Diebstähle beobachteten.

Dem Ladendetektiv eines Supermarktes an der Celler Straße war das Verhalten aufgefallen, und er konnte die Beteiligten bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Bei einer Untersuchung des Fahrzeuges seien insgesamt 64 Flaschen mit Spirituosen im Kofferraum gefunden worden, erklärte der Richter und Leiter des Amtsgerichtes Peine, Dr. Wilfried Lehmann-Schmidtke. Zudem habe sich der Angeklagte geständig gezeigt und seine Mittäterschaft zugegeben. Anhand der Daten des Navigationsgerätes habe man die Tour des Diebes-Quartetts nachvollziehen können.

Pech für den Angeklagten: Von ihm konnten als Einzigem die Personalien mit aktueller Adresse festgestellt und somit ein Strafantrag zugestellt werden – in Rumänien. Über die Botschaft ließ er in einer mehrseitigen Erklärung verlauten, dass er nun in Rumänien in geordneten Verhältnissen lebe, geheiratet und eine Familie gegründet habe. Die weiteren Beteiligten sind EU-weit zur Fahndung ausgeschrieben.

Nun werde überlegt, das Verfahren an die Staatsanwaltschaft zur Einleitung eines Strafbefehlsverfahrens zu übergeben, sagte Lehmann-Schmidtke abschließend.

Von Antje Ehlers

Auch am heutigen Mittwoch gibt es im Kreis Peine wieder Tempokontrollen. Der Landkreis hat die zu erwartenden Einsatzorte wie immer vorab bekanntgegeben.

09.01.2019

Die ersten Schultage nach den Ferien – und die Schülerbeförderung mit dem neuen Anbieter Omnibus-Nahverkehrs-Service (ONS) von Bernd Melskotte hat anscheinend mit Problemen zu kämpfen. Zahlreiche Beschwerden gingen bei der PAZ ein: Schulbusse kämen gar nicht oder würden einfach an der Haltestelle vorbeifahren. „Startschwierigkeiten“ sagt Melskotte.

11.01.2019

Aktuelles aus dem Landtag, gesunde Ernährung und die Wahl von Annegret Kamp-Karrenbauer zur neuen CDU-Chefin: Die Frauen Union hatte bei ihren Delegiertentag einiges zu besprechen.

08.01.2019