Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Amnestie: Fast 400 illegale Waffen wurden von Peinern abgegeben
Stadt Peine Amnestie: Fast 400 illegale Waffen wurden von Peinern abgegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 29.06.2018
Zahlreiche Waffen wurden beim Landkreis Peine abgegeben. Quelle: Archiv
Kreis Peine

„In der Kreisverwaltung wurden seit Inkrafttreten der Amnestieregelung im Juli 2017 bis zum einschließlich 25. Juni 2018 insgesamt 124 Waffen abgegeben“, sagt Katja Schröder vom Landkreis Peine. „Darunter waren 25 Waffen, die illegal im Besitz waren. Bei den anderen Waffen war entweder eine Erlaubnis vorhanden oder es handelte sich um erlaubnisfreie Waffen.“

Von den anderen beiden Institutionen gibt es bislang noch keine abschließenden Zahlen. Stand Mai 2018 waren bei der Peiner Polizei knapp 260 Waffen abgegeben worden. Darunter waren nach Angaben der Polizeisprecherin Stephanie Schmidt etwa Luftgewehre, Kleinkalibergewehre, teilweise scharfe Pistolen, Revolver und sogar eine Maschinenpistole.

Auch Anzahl der Waffen im Umlauf soll reduziert werden

Mit der Amnestie-Regelung sollte nach Angaben des niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport Waffenbesitzern nicht nur ein Anreiz gegeben werden, einen Weg aus der Illegalität zu finden, sondern auch die Zahl der im Umlauf befindlichen Waffen reduziert werden.

Staatssekretär Stephan Manke sagt der PAZ: „Mit der Regelung wird die Möglichkeit geschaffen, Waffen legal zu entsorgen, die man oft gar nicht besitzen wollte und jetzt illegal besitzt. Es gibt immer wieder Fälle, etwa Erbschaften oder Ähnliches, bei denen Bürger in den Besitz von Waffen geraten. Mit der Amnestie-Regelung wird ihnen das Angebot gemacht, diese Waffen zu entsorgen.“

Die Amnestie-Regelung bezog sich dabei nicht nur auf illegale Waffen, auch Schreckschusspistolen, Reizstoff- und Signalwaffen sowie Pfefferspray wurde entgegengenommen und vernichtet.

Von Tobias Mull

Die Arbeitslosigkeit im Kreis Peine ist weiter auf dem Rückzug: Die Zahl der Arbeitslosen hat sich von Mai auf Juni um 117 auf 3361 Personen verringert. Allerdings rechnet Agentur-Chefin Evelyne Beger damit, dass sich mit Beginn der Sommerferien der Abbau der Arbeitslosigkeit abschwächen wird.

29.06.2018

Für die Schüler im Peiner Land steht in den gerade begonnen Ferien Erholung pur auf dem Programm – viele Handwerker hingegen müssen schwitzen: Auch in diesem Jahr nutzt der Landkreis Peine die schulfreie Zeit, um die Schulgebäude auf Vordermann zu bringen. Insgesamt sollen rund 2,5 Millionen Euro investiert werden.

28.06.2018

Wegen „zu hoher Auflagen“ für einen Warnstreik klagte die Gewerkschaft Verdi gegen die Stadt Peine und gewann. Zur Entscheidung des Braunschweiger Verwaltungsgerichtes liegt jetzt das Urteil mit Begründung vor. Es bestätigt ver.di auf ganzer Linie, informiert ver.di-Geschäftsführer Sebastian Wertmüller.

28.06.2018