Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Am Heiligabend muss keiner einsam sein
Stadt Peine Am Heiligabend muss keiner einsam sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 26.12.2017
An festlich dekorierten Tischen und umsorgt von den vielen freundlichen Helfern ließen es sich die Gäste bei der Heiligabend-Feier von „Keiner soll einsam sein“ gut gehen. Quelle: Thomas Freiberg
Anzeige
Peine

Weihnachten allein zu sein, ist für viele Menschen eine unangenehme Vorstellung. Doch im Peiner Land muss an Heiligabend niemand einsam zu Hause sitzen, denn seit vielen Jahren organisiert der Hilfsverein „Keiner soll einsam sein“ (KSES) an diesem besonderen Tag eine stimmungsvolle Feier mit allem, was dazu gehört.

Dass Bedarf und Interesse da sind, zeigt die Resonanz: In diesem Jahr gab es 110 Anmeldungen für die Veranstaltung im Peiner Forum. „Leider mussten einige aus Krankheitsgründen wieder absagen, aber das ist in jedem Jahr so“, sagt Elfi Folta, die mit Unterstützung zahlreicher Helfer die Feier organisiert und durchführt.

Vorbereitet waren ein wunderschön geschmückter Saal, leckeres Essen und ein buntes Programm, durch das Eduard Bock führte, der die Veranstaltung mithilfe seines Keyboards auch musikalisch untermalte. Nach der Begrüßung durch PAZ-Chefredakteur Dirk Borth, geschäftsführender Vorstand von KSES, trat Peines Bürgermeister und zweiter Vorsitzender von KSES, Klaus Saemann, vor die Gäste. Er hatte eine kleine Geschichte von einer Frau mitgebracht, die dank netter Nachbarn entgegen ihrer Befürchtung Weihnachten doch nicht allein verbringen musste.

Überaus stimmungsvoll eröffneten drei Musiker der Owl Town Pipe and Drum Band das Unterhaltungsprogramm. Danach dankte der Bürgermeister den vielen Helfern, ohne die die Feier nicht möglich wäre. Übrigens: Schon vor dem Eintreffen der Gäste gab es schon einen tollen Dank für die Helfer. Monika Kröger und Manuela Schneider vom Peiner Service Club Ladies´ Circle verteilten wie schon in den Vorjahren übrig gebliebene Gutscheine von der Sommerkalender-Aktion.

„Im vergangenen Jahr habe ich einen Reisegutschein bekommen und damit meinen langgehegten Traum erfüllt: Ich bin nach Paris gefahren“, berichtet Helferin Brigitte Windel.

Nach dem Kaffeetrinken mit Kuchen, der von den Bäckereien Grete und Seidel gespendet wurde, hielt Superintendent Dr. Volker Menke eine kurze Andacht, die sich um den etwas aus der Mode gekommenen Begriff „Barmherzigkeit“ drehte.

Uda Schellmann trug eine Weihnachtsgeschichte in Versform vor, die seit vier Generationen überliefert ist, die Crazy Lines aus Peine tanzten, und Gerolf Haubenreißer las aus seinen Büchern.

Dass die Gäste zur Feier und nach dem Abendessen von Torsten Kowohl vom Theaterrestaurant Peiner Festsäle gut nach Hause kamen, war dem Arbeiter-Samariter-Bund und Qualivita zu verdanken, die den Fahrdienst übernahmen. Für den Weihnachtsbaum sorgte PeineMarketing, und für das Meer an Weihnachtssternen Imke Grotewohl vom Pflanzen-Eck in Wense.

Von Kerstin Wosnitza

Bereits am Nachmittag konnte man den Duft von Glühwein und Bratwürstchen wahrnehmen, denn die Weihnachtsfeier um die Wachstation am Eixer See war in vollem Gange. Die DLRG-Jugend backt aber auch fleißig Kekse...

26.12.2017
Stadt Peine Finanzminister plant Nachtragshaushalt - Beitragsfreie Kita kommt zum 1. August

Sie scheint zu kommen, die Beitragsfreiheit für Kindergärten. Lange gab es um diesen Punkt auch in Peine vielschichtige Diskussionen. Erst im Sommer hatte die Stadtverwaltung vorgeschlagen, die Beitragssätze für die Eltern einkommensgestaffelt zu erhöhen, nun scheint diese Idee hinfällig zu sein. Die rot-schwarze Landesregierung plant, zum 1. August 2018 die Beitragsfreiheit für Eltern durchzusetzen und so den kostenlosen Kindergartenbesuch zu ermöglichen.

25.12.2017

Dr. Martin Windmann wird zum 15. Februar 2018 seine Arbeit als neuer Vorstand der AKH-Gruppe, zu der auch das Klinikum Peine angehört, aufnehmen. In der jüngsten Aufsichtsratssitzung stimmten die Mitglieder einstimmig für den 47-Jährigen. Der Diplom-Kaufmann folgt damit auf Stephan Judick, der das Amt des Vorstands die letzten sieben Jahre innehatte.

25.12.2017
Anzeige