Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Alte Dinge von Experten begutachtet
Stadt Peine Alte Dinge von Experten begutachtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 21.03.2018
Carsten Spindler im Gespräch mit Besuchern.  Quelle: Archiv
Peine

 Das beliebte Format, bei dem die Besucher mitgebrachte Antiquitäten, Bücher, Schmuck und vieles mehr von Fachleuten bewerten lassen können, wurde von Evers und Jens Koch im Jahre 2005 initiiert. „Es ist eine Veranstaltung, die der Kunsthistorikerin Dr. Ulrika Evers sehr am Herzen lag, deshalb möchten wir das 27. Antiquitätenforum im Gedenken an sie durchführen“, erklärt die heutige Leiterin Dr. Doreen Götzky. Die Beratung zu den mitgebrachten Objekten ist für die Besucher kostenlos, aber das Museum bittet um eine Spende. Die Spendeneinnahmen kommen dem Frauenhaus Peine zugute. „Die Arbeit des Frauenhauses Peine war für Frau Dr. Evers sehr wichtig“, betont Götzky. „Deshalb möchten wir das Frauenhaus mit den Spenden des Antiquitätenforums unterstützen.“

Ab 13 Uhr können Besucher sich im Kreismuseum beraten lassen, ob es sich zum Beispiel bei der Uhr oder Münze, die noch in der Schublade liegt, oder dem Gemälde, welches auf dem Dachboden steht, um etwas Wertvolles handelt. Als Experten stehen zur Verfügung: Olaf Koch (Antiquitäten), Matthias Hoffmann (Uhren), Volker Kielhorn (Glas, Möbel) sowie Carsten Spindler (Münzen, Schmuck) und Thomas Will (Bücher, Militaria).

Von Jan Tiemann

Nach derzeitigem Stand wird sich die Kreismusikschule nicht wie zunächst angedacht im Lindenquartier ansiedeln. Dies sei in dem derzeitigen Verfahren der Stadt mit dem Investor THI nicht möglich, teilte der Landkreis mit. Es wird schon über Alternativstandorte nachgedacht – eine Überlegung scheint dabei ein Kreismusikschul-Neubau in Vöhrum zu sein.

21.03.2018

Die Polizei meldet zwei Verkehrsunfälle, die bei Edemissen und in Peine passiert sind. Am Dienstag kam es auf der B 444 zwischen Edemissen und Wehnsen zu einem Verkehrsunfall, und ein Autofahrer beschädigte ein Vordach an der Wallstraße in Peine.

21.03.2018

Rettungshundeprüfung: Zehn Teams aus Hund und Mensch stellten sich der Überprüfung ihrer Einsatzfähigkeit. Insgesamt trafen sich 100 ehrenamtliche DRK-Retter aus ganz Niedersachsen auf dem Peiner DRK-Gelände. Von der Peiner Staffel war Natascha Köppens mit ihrem Collie-Rüden Linus erfolgreich dabei.

21.03.2018