Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Alarm: Kinder in Auto eingeschlossen
Stadt Peine Alarm: Kinder in Auto eingeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 11.09.2018
Auf diesem Parkplatz des Penny-Marktes an der Duttenstedter Straße hatten sich die Kinder in einem Auto eingeschlossen. Quelle: Tobias Mull
Peine

Wie es genau passiert war, konnte die Mutter am Ende gar nicht mehr sagen. Eines der Kinder (sechs Monate und drei Jahre) hatte wohl im Inneren des Autos mit dem Schlüssel gespielt, plötzlich machte es „klack“ – und die Türen waren verriegelt. „Selber die Scheibe einzuschlagen, war uns zu gefährlich. Da haben wir lieber die Feuerwehr gerufen“, sagte die Mutter im PAZ-Gespräch.

Wenig später waren Lars Berwar, Brandmeister vom Dienst, sowie ein Rettungswagen und die Polizei vor Ort. „Die Mutter hat dann gesagt, dass wir keine Zeit verlieren und die Scheibe einschlagen sollen“, erzählte Berwar. Gesagt, getan – und nur Sekunden später konnte die Mutter ihre Kinder wieder in die Arme schließen.

Verletzt wurde niemand – auch die Kinder trugen trotz der stark scheinenden September-Sonne nach ersten Erkenntnissen keine Schäden davon. Denn auch im Spätsommer heizt sich der Innenraum eines Autos in der Sonne rasend schnell auf, was für Mensch und Tier gefährlich werden kann.

„Ein großes Lob an Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Alle waren superschnell vor Ort und haben sich toll um die Kleinen gekümmert“, so die Mutter abschließend.

Von Tobias Mull

Die Herausforderungen der Digitalisierung waren Thema einer Veranstaltung der NBank und des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums, die am Montag in den Räumen des Unternehmens Gäbler Armaturen sowie bei der Firma Rehm Dichtungen Ehlers in Peine stattfand. Ein Gast war Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU).

11.09.2018

„Ich bin enttäuscht, dass die Gespräche mit Hannover zur Einführung eines Regionaltickets noch nicht weiter gediehen sind. Wir hatten es im letzten Jahr sehr gut auf die Schiene gebracht “, sagt der Lengeder Hans-Hermann Baas (SPD) als Mitglied der Versammlung des Regionalverbandes Großraum Braunschweig (RGB).

10.09.2018

Seit Jahren diskutiert die Politik in Peine teils hitzig über die Entwicklung des Goltzplatz-Areals im Nordwesten des Stadtgebietes. Vom Wohngebiet bis zur Renaturierung reichten die Varianten. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab – und die wird einige vielleicht überraschen: Auf dem Gelände soll es nun zwei Fußballfelder, einen Parkplatz sowie Umkleiden und Toiletten geben.

13.09.2018