Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine 116117 – die Rufnummer für ärztliche Hilfe
Stadt Peine 116117 – die Rufnummer für ärztliche Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 25.01.2019
Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen befindet sich in Peine im Klinikum. Quelle: Tobias Mull
Peine

Samstagabend, hohes Fieber oder Magenschmerzen – und der Hausarzt hat geschlossen. Der Notarzt ist nicht immer die erste Wahl. Oft hilft die 116117, die europaweit einheitliche Rufnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung (KVN), weiter.

Kassen- wie auch Privatpatienten erreichen so den Bereitschaftsdienst in ihrer Nähe – am Wochenende sowie generell außerhalb der Praxiszeiten. Dr. Friedrich Scheibe, Sprecher der Kreisstelle Peine der Kassenärztlichen Vereinigung, informiert über den Bereitschaftsdienst. 

So funktioniert die 116117

„Wer außerhalb der Praxissprechzeiten auf ambulante ärztliche Hilfe angewiesen ist, wird über die 116117 an den ärztlichen Bereitschaftsdienst in der Nähe des Anrufers weitergeleitet. Das kann ein diensthabender Arzt, eine Bereitschaftsdienst-Leitstelle oder ein Service-Center sein, dass die weitere Vermittlung übernimmt.“

Organisiert wird der ärztliche Bereitschaftsdienst von den Kassenärztlichen Vereinigungen gemeinsam mit den niedergelassenen Ärzten für Patienten, die eine ärztliche Behandlung benötigen, deren Situation aber nicht lebensbedrohlich ist. „Bei Letzterem ist die 112 die richtige Rufnummer“, sagt Scheibe, der in Groß Bülten eine Hausarztpraxis betreibt. „Rufen Peiner die 116117 an, gelangen Sie an den Bereitschaftsdienst im Peiner Klinikum. Sie haben dann einen Medizinischen Fachangestellten oder Arzt am Apparat, der Auskunft über das weitere Verfahren gibt.“

Auch Hausbesuche sind denkbar

„Daneben bietet die KVN auch Hausbesuchsdienste an, sofern der Zustand des Patienten es nicht erlaubt, die Bereitschaftsdienstpraxis aufzusuchen“, merkt Scheibe an und sagt weiter: „Wichtig zu wissen, der Bereitschaftsdienst kann immer nur Notfallmedizin zur Zeitraumüberbrückung bis zur Versorgung in den Sprechstundenzeiten bieten.“

Wann die 116117 anrufen?

Wann sollte man die 116117 anrufen? Bei Erkrankungen, die eigentlich in einer Arztpraxis behandelt werden würde, diese aber nicht geöffnet hat. Der Zustand ist nicht lebensbedrohlich, jedoch kann die Behandlung nicht bis zum nächsten Tag warten (Grippe mit hohem Fieber, starke Bauschmerzen).

Wann die 112 anrufen?

Die 112 ist die richtige Rufnummer beispielsweise bei Bewusstlosigkeit, Herzbeschwerden, Blutungen, Vergiftungen, Unfällen oder anhaltenden schweren Schmerzen.

Öffnungszeiten des Bereitschaftsdienstes Peine

Allgemeiner Bereitschaftsdienst (Fahrdienst / 116117)

Montag, Dienstag, Donnerstag 19 bis 7 Uhr

Mittwoch, Freitag 15 bis 7 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag 8 bis 7 Uhr

Heiligabend, Silvester 8 bis 7 Uhr

 zusätzlich Allgemeine Bereitschaftsdienstpraxis Peine (im Klinikum Peine)

Mittwoch, Freitag 15 bis 20 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag 9 bis 20 Uhr

Heiligabend, Silvester 9 bis 20 Uhr

 Augenärztlicher Bereitschaftsdienst (0531-7009933 – Städtisches Klinikum Braunschweig)

Montag, Dienstag, Donnerstag 20 bis 22 Uhr

Mittwoch, Freitag 18 bis 22 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag 10 bis 16 Uhr

Heiligabend, Silvester 10 bis 16 Uhr

 Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst (0531/2414333 – nächstgelegene kinderärztliche Bereitschaftsdienstpraxis)

Montag, Dienstag, Donnerstag 20 bis 22 Uhr

Mittwoch, Freitag 16 bis 22 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag 10 bis 20.00 Uhr

Heiligabend, Silvester 10 bis 20 Uhr

Von Kathrin Bolte

Die Beitragsfreiheit und das Recht auf einen Kindergartenplatz stellen Kindergärten und auch die Stadt Peine vor große Herausforderungen. Diese ist bemüht für alle Seiten zufriedenstellende Lösungen zur Problematik mit den Kindern, die im Laufe des Kita-Jahres ihr drittes Lebensjahr vollenden, zu finden.

22.01.2019

Wechsel an der Spitze der Kyffhäuser-Kameradschaft: Die Nachfolge von Thorsten Meyer ist bereits geregelt – wobei es eine Premiere gibt. Ein neues Ehrenmitglied hat der Verein ebenfalls.

22.01.2019
Stadt Peine Fünfter Einbruch in drei Jahren - Schon wieder Einbruch in DRK-Shop

Schon wieder ist in den DRK-Shop am Silberkamp, Ecke Schwarzer Weg, in Peine eingebrochen worden. Zum fünften Mal in drei Jahren, wie DRK-Kreisgeschäftsführer Ralf Niederreiter sagt. „Dabei ist hier gar nichts zu holen. Wir bleiben nur auf den immensen Kosten der Schadensbeseitigung sitzen“, so Niederreiter.

22.01.2019