Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ärzte legen Arbeit nieder: Streiks in Peine möglich

Kreis Peine Ärzte legen Arbeit nieder: Streiks in Peine möglich

Streik! Ärzte in ganz Deutschland wollen ihre Arbeit niederlegen, um höhere Honorare zu erzielen. Auch in Peine sind viele Mediziner mit den Forderungen der Krankenkassen auf eine Honorarkürzung (PAZ berichtete) unzufrieden. Droht damit auch ein Streik der Peiner Ärzte?

Voriger Artikel
Polizei warnt: Ukash-Betrug an Tankstellen
Nächster Artikel
Ladies' Circle: 2017 Bahnen geschwommen

Von der Praxis auf die Straße: In ganz Deutschland drohen Ärzte mit Streiks.

Quelle: A

Peine. „Wir wollen unsere Arbeit vernünftig bewertet wissen“, sagt Dr. Andreas Altrock, Vorsitzender des Peiner Ärztevereins, „auch im Sinne der Patienten.“ Die Kassen wollen die Vergütung für die Mediziner um gut sieben Prozent kürzen. Die Kassenärzte hingegen fordern für die bevorstehenden Verhandlungen eine Erhöhung ihrer Honorare um elf Prozent. „Das werden wir sicher nicht erzielen“, meint Altrock. „Aber es sollte eine realistische Einigung gefunden werden.“

Dennoch sei bis dahin die gesundheitliche Versorgung im Landkreis Peine nicht gefährdet, so der Mediziner. Der Ärzteverein habe keine gemeinsamen Streiks oder große Aktionen geplant. „Was jeder Arzt für sich entscheidet, bleibt allerdings ihm überlassen“, so Altrock.

Die Ärzte könnten über ihre Berufsverbände in den Streik treten, müssten dann allerdings eine Vertretung sicherstellen. „Einen zuständigen Notdienst werden wir nicht extra einrichten“, erklärt Altrock. „Trotzdem wird es keine Engpässe geben.“

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr