Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
A2: Autofahrer kämpften mit Eisbahn

Kreis Peine A2: Autofahrer kämpften mit Eisbahn

Kreis Peine. Achtung Autofahrer: Durch das Winterwetter ist auf der Autobahn 2 in Höhe Peine mit extremer Glätte zu rechnen. In der Nacht zu Mittwoch hatte sich die Straße regelrecht in eine Eisbahn verwandelt.

Voriger Artikel
Kreis Peine informiert über Schulausfälle
Nächster Artikel
Abschied von Klaus Ness

Jens Kuhwald von der Autobahnpolizei Braunschweig sagte der PAZ: „Auf einer Länge von insgesamt 50 Kilometern zwischen Hämelerwald und Helmstedt war die A 2 in der Nacht zum Mittwoch komplett vereist. Daher wurde die erlaubte Geschwindigkeit zum Teil auf 60 Stundenkilometer reduziert.“ Und die Gefahr von Unfällen durch Eisglätte besteht weiter, denn die Temperaturen bleiben laut Meteorologen im Minusbereich.

Streufahrzeuge waren gestern Morgen damit beschäftigt, die Fahrspuren der Autobahn zu enteisen - auch die Tempo-Reduzierung blieb in einigen Bereichen bestehen. „Viele Lastwagenfahrer haben sofort die Gefahr erkannt und sind aus Sicherheitsgründen direkt auf die Parkplätze gefahren. Das führte jedoch dazu, dass dort fast alle Stellplätze besetzt waren“ so Kuhwald.

Es habe wegen der vorsichtigen Fahrweise der Verkehrsteilnehmer glücklicherweise keine schweren Unfälle gegeben. Die Autobahnmeisterei sei jetzt rund um die Uhr im Einsatz, um die A 2 mithilfe von Streusalz frei zu halten. Wichtig sei jetzt, dass sich die Autofahrer bei Eis und Schnee weiter umsichtig verhalten und die Regeln beachten.

Der Deutsche Wetterdienst hat gestern für Teile Niedersachsens eine Unwetter-Warnung wegen Glatteis herausgegeben. Es werden wieder Regenschauer erwartet, die auf dem Boden sofort zu Eis gefrieren, wie ein Meteorologe erklärte. Heute kann es daher wegen eines Temperaturwechsels erneut zu einer Glättegefahr kommen.

+ + + Text wurde aktualisiert + + +

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?