Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine 96-Boss Kind spricht über Erfolge und große Ziele
Stadt Peine 96-Boss Kind spricht über Erfolge und große Ziele
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 20.06.2018
Martin Kind beim Wito-Kaminabend in der Ilseder Gebläsehalle. Quelle: Michael Lieb
Peine

3500 Mitarbeiter, Millionenumsätze: Eine Folie mit solchen Unternehmensdaten würde so mancher Geschäftsführer nur zu gern an die Wand beamen. Martin Kind (74) klickt sie einfach weiter: „Das ist jetzt nicht so spannend.“ Der Chef von Kind Hörgeräte und Hannover-96-Präsident will beim Wito-Kaminabend (PAZ berichtete) über die wichtigen Dinge sprechen: über Erfolge und große Ziele.

Doch zunächst geht um ein gesetztes Thema – „Unternehmensnachfolge“. Damit musste sich auch Kind bereits beschäftigen. Bei „zwei extrem unterschiedlichen Söhnen“, von denen einer Betriebswirtschaftlehre studierte und der andere Musiker geworden ist, sei die Sache aber schnell geregelt gewesen.

Mittlerweile arbeiteten Vater und Sohn (Alexander) unglaublich gut zusammen. „Das liegt natürlich nur an mir“, sagt Kind mit einem Schmunzeln. Die rund 200 geladenen Gäste im Stadion-Nachbau in der Ilseder Gebläsehalle johlen vor Lachen.

Martin Kind, Hannover-96-Boss und Geschäftsführer der Kind -Gruppe (Hörgeräte), referierte beim Wito-Kaminabend in der Ilseder Gebläsehalle über die „Roten“ und sein Firmenimperium.

Kind ist Charismatiker, formuliert humorig, aber auf den Punkt – gerade wenn es um Erfolge geht: 70 Augenoptik-Filialen hat die Kind-Gruppe zuletzt in nur einem Jahr eröffnet. „Bis auf zwei Läden liefen alle aus dem Stand erfolgreich“, erklärt Kind. Sein Ziel: Nummer 3 zu werden, hinter den zwei größten Ketten - Fielmann und Apollo Optik.

Tabellenplatz 6 angepeilt

Auf die Frage eines Zuhörers nach dem Ziel für Fußball-Bundesligist Hannover 96 in der kommenden Saison sagt er: „Platz 6, mehr ist nicht realistisch.“ Zuvor hatte er über die Firmen und Beteiligungs-Strukturen bei den „Roten“ und deren sportliche Erfolge und Misserfolge gesprochen.

Ein Thema, dass den Unternehmer immer wieder beschäftigt, sind (zu) hohe Spielergehälter. „Die können teilweise auch kontraproduktiv sein“, ist er sich sicher. Mit den Bedingungen und Gehältern in der Realwirtschaft hätten die teilweise bezahlten Millionen-Summen jedenfalls nichts zu tun.

Dr. Simon Goy von Goy & Balke Maschinenbau aus Peine berichtete ebenfalls über persönliche Erfahrungen mit dem Thema „Unternehmensnachfolge“. Er selbst übernahm den Betrieb seines Vaters – nachdem dieser ihm eine „Deadline gesetzt“ hatte.

Batian Bührig, Geschäftsführer bei BKM Stahl- und Anlagenbau, sprach über seine Pläne mit dem Gewerbegebiet in Berkhöpen. Er und sein Geschäftspartner hatten das ehemalige Preussag-Gelände 2016 von der TUI gekauft und die Gesellschaft „Gewerbepark Berkhöpen Verwaltungs GmbH“ gegründet.

Eckhardt geht in Ruhestand

Landrat Franz Einhaus, der Aufsichtsrat bei der Wito ist, kündigte am Ende der Veranstaltung an, dass Wito-Geschäftsführer Gunther Eckhardt, Ende Juli in den Ruhestand geht. Sein Nachfolger laufe sich schon warm, ein Vertrag sei allerdings noch nicht unterzeichnet. Die Herausforderung für den neuen Geschäftsführer ist laut Einhaus nun, nach der erfolgreichen Aufbauarbeit der 2003 aus der Verwaltung gelösten Wito jetzt eine inhaltliche Struktur zu entwickeln, die von Stadt, Gemeinden und Kreistag mitgetragen wird.

Abschließend gab es bei einem italienischen Büfett Gelegenheit zum Austausch und dabei natürlich über Fußball – das eigentlich bestimmende Thema des Abends – zu sprechen.

Von Michael Lieb

Der Wahlpflichtkurs „Umwelt“ der IGS Peine hat im bundesweiten Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L!“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft den vierten Platz seiner Altersgruppe belegt. Mehr als 4500 Schüler der Klassen 3 bis 10 beteiligten sich mit 731 Beiträgen an dem Wettbewerb.

20.06.2018

Niedersachsen führt zum 1. August die Elternbeitragsfreiheit in Kindergärten und der Tagespflege ein. Das hat der Landtag mit den Stimmen von CDU und SPD beschlossen. Für den Peiner CDU-Landtagsabgeordneten Christoph Plett wird damit „das bedeutendste familien- und bildungspolitische Projekt der vergangenen Jahre“ umgesetzt.

20.06.2018

Zwei Unfälle hat es nach Angaben der Polizei am Dienstag im Kreis Peine gegeben. Bei einem Verkehrsunfall bei Wendeburg wurde ein 19-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt, und bei einem Zusammenstoß in Vechelde soll Alkohol im Spiel gewesen sein. Die Polizei sucht Zeugen.

20.06.2018