Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine 500 Musikfans kamen ins Zelt
Stadt Peine 500 Musikfans kamen ins Zelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 14.05.2018
Die „Panik Power Band“ aus Dortmund brachte die Hits von Udo Lindenberg auf die Bühne. Quelle: Fotos: Sonja Neuberger
Anzeige
Berkum

Volles Zelt, beste Stimmung und tanzfreudige Besucher – „Berkum rockt“. Diesmal gab es gleich zwei Jubiläen zu feiern, zum einen das 50. Schützenfest in Folge und zum anderen das 50-jährige Bestehen der Junggesellschaft Berkum. Das wurde zum Anlass genommen, zum eigentlich Schützenfest ein besonderes Konzert zu organisieren.

Die Lokalmatadore der Band „Classic Rock Xperience“ aus Peine und Verden heizten dem Publikum ordentlich ein. Zu Titeln von den Rolling Stones, ZZ Top und den Beatles wurde mit gewippt und getanzt. Die Besucher erlebten eine Reise durch sechs Jahrzehnte Musikgeschichte mit kräftigen, rockigen Klängen.

Gegen 22 Uhr übernahm die „Panik Power Band“ aus Dortmund die Bühne. Die Udo Lindenberg Tribute Show lieferte den Musikbegeisterten Titel wie „Johnny Controlleti“ oder „Andrea Doria“, aber auch neuere Stücke wie „Stärker als die Zeit“.

„Der Vorverkauf lief sehr gut. Wir sind fast ausverkauft“, berichtet Klaus Jose von der Festgemeinschaft Berkum. Gut 500 Musikfreunde sind ins Festzelt gekommen.

Von Sonja Neuberger

Besucher des Wochenmarktes konnten am Sonnabend nicht nur saisonales Obst und Gemüse, Käsespezialitäten und frisches Grillfleisch oder Backwaren einkaufen. In der Mitte des Marktes warteten Bierzelttische mit Käsehäppchen, Weintrauben und Erdbeeren sowie einem kühlen Glas Wein oder Wasser auf Gäste, die Lust auf einen Plausch in lockerer Markt-Atmosphäre hatten.

14.05.2018

Darmerkrankungen können jeden treffen. Leider wird das Thema noch immer tabuisiert. Dagegen radeln nun Holger Busse, Steven Mihelic und Daniel Sowa an. In sieben Tagen wollen sie 700 Kilometer radeln – und in mehreren Städten über ihr Anliegen informieren.

13.05.2018

Ärgerliches Déjà-vu-Erlebnis für Ali Ihsan Yildirim: In sein Juweliergeschäft an der Bahnhofstraße ist am Samstag schon wieder eingebrochen worden – erneut warfen die Diebe die Schaufensterscheibe mit einem Gullydeckel ein. Eine Masche, die in Peine derzeit häufiger Anwendung findet.

13.05.2018
Anzeige