Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
26 Chinesen starten Peine-Besuch

Industrieverein 26 Chinesen starten Peine-Besuch

Mit 4000 Euro hatte der Peiner Industrieverein den Besuch von 20 Schülern und 3 Lehrern in der chinesischen Partnerstadt Nanchang unterstützt. Gestern Abend präsentierten die Schüler die Erlebnisse ihrer Reise.

Voriger Artikel
Wenn die Dudelsäcke erklingen...
Nächster Artikel
Bunte Kilts und nackte Männerbeine
Quelle: rb

Peine. Am 10. Mai erwarten die Peiner eine 26-köpfige Schüler- und Lehrer-Delegation aus Nanchang. Zwei Wochen lang werden die Gastgeber dann die Chinesen zu bedeutenden Orten in der Region bringen, darunter die Autostadt in Wolfsburg, die Städte Hannover, Braunschweig, Goslar und Berlin. Zudem sind Empfänge bei Landrat Franz Einhaus und Bürgermeister Michael Kessler (beide SPD) geplant.

 

Die Chinesen hatten als Gastgeber das Besuchsniveau sehr hoch angesetzt, die Schüler und Lehrer der fünf Gymnasien im Peiner Land waren wie Superstars empfangen und behandelt worden. Das zeige das große Interesse der Chinesen an den „Langnasen“, wie die Europäer in Asien oft genannt werden.

 

Besonders beeindruckt waren die Schüler vom viel strenger geregelten Schulalltag, der morgens um 7 Uhr beginnt und erst gegen 18 Uhr endet. Auffallend, dass nur die Schüler, die über Jahre hinweg zu den besten des Jahrgangs gehören, zu einem Studium zugelassen werden.

 

Zuvor hatte Industrievereins-Vorsitzender Bernhard Michels den Peiner Anwalt Johann-Heinrich Bremer für dessen 25-jährige Tätigkeit für den Industrieverein Peine und Umgebung geehrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr