Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
2222 Euro für den schwerkranken Lukas

Peine 2222 Euro für den schwerkranken Lukas

Peine . Eine Spendenaktion für den kranken Lukas aus Hämelerwald fand am Samstag im Peiner dm-Drogeriemarkt statt. Der zweijährige Lukas leidet unter dem Purtilo-Syndrom, ohne Knochenmarkspende liegt seine Überlebenschance bei unter 20 Prozent.

Voriger Artikel
Bunte Demo für ein lebendiges Peine
Nächster Artikel
Grafiker beriet "Südstadt-Detektive"

Lange Schlange an der Kasse: Die Einnahmen kommen dem schwerkranken Lukas zu Gute.

Quelle: ISABELL MASSEL

„Eine der beiden Kassen ist eine Stunde lang nur für Lukas‘ Spenden bestimmt. Alle Einnahmen gehen direkt an ihn“, erläuterte die stellvertretende Filialleiterin Ursula Steinmann. So kamen 2222 Euro zusammen. „Wir hatten in der PAZ vom Schicksal des kleinen Jungen gehört. Da wollten wir einfach helfen.“

Schnell bildete sich eine Schlange an der Kasse. Zahlreiche Menschen nahmen lange Wartezeiten auf sich, um dem kranken Jungen zu helfen. „Mir macht es nichts aus, zu warten. Ich möchte Lukas helfen. Wenn ich dies durch meinen Einkauf tun kann, ist das für mich selbstverständlich“, betonte Kunde Benedikt Schaper.

Die Familie und Freunde von Lukas organisieren gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei eine Typisierungsaktion. Zur Finanzierung finden diverse Aktionen statt - so auch im dm-Markt. An der Kasse saß Physiofit-Mitarbeiterin Karina Schaper. Kollegin Nedia Dehmal betonte: „Wir setzen uns besonders für Lukas ein, weil seine Mutter bei uns arbeitet. Wir tun alles, damit er wieder gesund wird.“

jep

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr