Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
150 Personen feierten interkulturelles Familienfest

„Familien für Familien“ im Ersepark 150 Personen feierten interkulturelles Familienfest

Der Verein ‚Familien für Familien‘ hat alle beteiligten Familien wieder zu einem gemeinsamen Tag im Ersepark in Uetze eingeladen. Die Anreise erfolgte mit privaten Pkw in vielen Fahrgemeinschaften, für gehbehinderte Menschen wurde ein Kleinbus organisiert.

Voriger Artikel
Vatertag: An vielen Orten kann gefeiert werden
Nächster Artikel
Baustelle verursacht langen Stau auf der A2

Die Vielfalt des gemeinsamen Mittagessens auf der Picknickwiese war für viele beeindruckend.
 

Quelle: Privat

Peine/Uetze.  Um 10 Uhr starteten die Familien in Peine, erst gegen 17 Uhr verließen die meisten gemeinsam den Erlebnispark, doch einige Kinder konnten sich so schnell nicht lösen – über 150 Personen waren diesmal insgesamt mit dabei.

Auch aus Edemissen nahmen in diesem Jahr sehr viele Paten mit ihren Familien teil – sehr zur Freude der beiden Organisatoren Simone Landgraf und Rüdiger Hardt. „Wir waren begeistert über die vielen Anmeldungen, über die tolle Stimmung und über einen wunderschönen gemeinsamen Tag mit so vielen wertvollen Gesprächen“, fasste Anna Friedrich von „Familien für Familien“ zusammen.

Vor Ort wurde von Groß und Klein zunächst der Freizeitpark erkundet: Boot und Achterbahn fahren, Rutschen und vieles mehr. Viele kleine und viele große Kinder hatten an diesem Tag viel Spaß. Zum Mittag gab es ein internationales Picknick bei bestem Sonnenscheinwetter.

„Die Vielfalt des Essens auf der bunten Wiese war beeindruckend: Vom deutschen Kartoffelsalat über selbst gebackenen Kuchen bis hin zu vielen arabischen Speisen gab es alles“, sagte Ingeborg Lahmann aus Peine. „Bei mir im Auto auf der Rückfahrt haben wir die ganze Zeit gelacht. Meine syrischen Mitfahrer sind immer wieder in die arabische Sprache gewechselt, weil sie aufgeregt noch weitere Details mitteilen mussten. Nur die kleine Fatma mit ihren fünf Jahren war still – sie war vor Erschöpfung eingeschlafen“, resümierte Vereinsmitglied Henning Meyer.

Für viele Teilnehmenden war der Ersepark-Ausflug des vergangenen Jahres einer der schönsten Tage des Jahres – das wurde in einem gemeinsamen Reflexionsworkshop herausgestellt. Der gemeinsame Ausflug ist für viele mehr als nur eine kleine Abwechslung.

Der Verein „Familien für Familien“ plant 2017 noch viele Angebote: Lesungen, ein Sommerfest, weitere Ausflüge und zahlreiche Aktionen im Gemeinschaftsgarten.

Von Lara Krämer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr