Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine 14 Erkrankte im Landkreis Peine
Stadt Peine 14 Erkrankte im Landkreis Peine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 22.02.2018
Echte Grippe? Oder doch nur stark erkältet? Eine junge Frau putzt sich mit einem Papiertaschentuch die Nase. Quelle: Archiv
Peine

14 Grippe-Fälle wurden dem Gesundheitsamt Peine bislang gemeldet. Fünf Erkrankungen wurden bereits im Januar festgestellt, aktuell sind es neun. Dies teilte der Sprecher des Landkreises, Henrik Kühn, mit.

Die Wartezimmer der Arztpraxen sind voll mit Patienten, die von grippetypischen Symptomen wie Husten und Schnupfen in Begleitung von Fieber aufgesucht werden. Anders jedoch als bei der starken Erkältung macht sich die Grippe zunächst durch plötzlich auftretendes hohes Fieber bemerkbar. Hinzu kommen Gliederschmerzen und Erschöpfungszustände, Schweißausbrüche und Schüttelfrost so wie weitere Symptome. Im Gegensatz zur Erkältung wird die Grippe durch Viren ausgelöst. Echte Grippeerkrankungen treten eher selten auf, wie die Zahlen des Gesundheitsamtes anzeigen.

Einen möglichen Schutz vor der Grippe bieten die kostenlosen Schutzimpfungen, die jährlich ab Herbst in den Arztpraxen angeboten werden. Nach der Impfung ist die Gefahr der Infektion geringer, sollte es doch zu einer Ansteckung kommen, ist der Verlauf der Krankheit abgeschwächt.

Prognosen, wie sich die Fälle in den nächsten Wochen entwickeln werden, sind laut den Experten vom Gesundheitsamt derzeit nicht möglich. „Da der Höhepunkt der Grippewelle möglicherweise noch vor der Tür steht, kommt eine Grippe-Impfung für Nachzügler mit etwas Glück immer noch rechtzeitig“, erklärt der Sprecher. Der Aufbau des Impfschutzes dauere etwa 14 Tage, teilte das Gesundheitsamt mit.

Bei einem Infekt der Luftwege empfiehlt das Gesundheitsamt in einfachen Fällen die Anwendung von Hausmitteln oder frei verkäuflichen Medikamenten. Sollten die Symptome nach wenigen Tagen nicht abklingen, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen.

Von Antje Ehlers

Ursprünglich sollte die neue Grundschule in Stederdorf bereits Mitte 2017 bezogen werden, doch unter anderem durch die Insolvenz einer am Bau beteiligten Firma verzögerte sich die Fertigstellung. Und auch über ein halbes Jahr später ist noch immer kein Bezugstermin in Sicht.

22.02.2018
Stadt Peine Unfall auf Peiner Werderstraße - Frau von Auto angefahren

Bei einem Unfall auf der Werderstraße in Peine ist am Dienstagabend gegen 18.45 Uhr eine Frau schwer verletzt worden.

20.02.2018

Zur Forderung der Peiner CDU nach Barrierefreiheit für den Vöhrumer Bahnhof hat sich jetzt die Deutsche Bahn zu Wort gemeldet.

22.02.2018