Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
1,7 Promille, Auto geklaut - dann krachte es

Peine 1,7 Promille, Auto geklaut - dann krachte es

Wenn schon, denn schon. Das könnte sich gestern Abend ein 35-Jähriger gedacht haben: 1,72 Promille im Blut, Schlüssel geklaut, keinen Führerschein - und dann baute er im fremden Auto noch einen Unfall.

Voriger Artikel
Peine braucht 1930 neue Wohnungen bis 2020
Nächster Artikel
Wichtige Auszeichnung für Faurecia-Werk

Das Ganze ereignete sich Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr am Schwarzen Weg in Peine, auf dem Gelände der Esso-Tankstelle. Nach Angaben der Polizei hatte sich der 35-jährige Mann zuvor unerlaubt einen Fahrzeugschlüssel, der auf einem Stehtisch im Tankstellengebäude lag, angeeignet und sich an das Steuer des dazugehörigen Seat gesetzt, der auf dem Gelände geparkt war.

Als er damit losfahren wollte, stieß er gegen einen Mattenreiniger und beschädigte diesen. Die herbeigerufene Polizei stellte schnell fest, das der Mann keine Fahrerlaubnis hat und unter Alkoholeinfluss stand.

Ein von ihm durchgeführter Alkotest ergab einen AAK-Wert von 1,72 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?