Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Überregional Berliner Jubel in Misburg
Sportbuzzer Sportmix Sport Überregional Berliner Jubel in Misburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.01.2016
500 Zuschauer sahen die Ballwechsel. Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Hannover

Der Weg dorthin war aber erheblich steiniger als erwartet für den Abonnementssieger. Die Berlinerinnen waren nämlich im Halbfinale, das viele für das vorweg genommene Endspiel hielten, schon so gut wie draußen. Gegen den SV Kolbermoor lag das Team nämlich bereits mit 0:2 zurück, und den Bayerinnen fehlten nur zwei Punkte zum glatten 3:0.„Man muss halt auch dann gewinnen, wenn man nicht so gut spielt“, sagte die Weltcupdritte Petrissa Solja hinterher - und konnte da auch schon wieder lächeln. Vorher hatte sie ihre Partie gegen Sabine Winter verloren, danach unterlag auch ihre Teamgefährtin Xiaona Shan im Duell zweier Nationalspielerinnen gegen Kristin Silbereisen in vier Sätzen. Und anschließend führte Kolbermoors Italienerin Wenling Tan-Monfardini gegen Georgina Pota im Entscheidungssatz mit 9:8, der Favorit stand vor dem Aus.

Doch die Ungarin behielt die Nerven und leitete die Berliner Aufholjagd ein. Solja schlug Silbereisen glatt mit 3:0, und Shan blieb gegen Winter ebenfalls ohne Satzverlust. Damit war der Weg frei für den dritten Triumph in Folge und die Siegprämie von 2500 Euro. Für Essen blieben 1500 Euro. Die Halbfinalverlierer Kolbermoor und SV DJK Hövelhof erhielten je 500 Euro. „Ein Ausscheiden der Berlinerinnen hätte dem Final Four nicht gutgetan“, sagte Organisator Uwe Rehbein. „Sie hatten viele Fans mit, die sehr laut waren.“

Da sich auch die neutralen hannoverschen Zuschauer nicht zurückhielten, herrschte eine „sensationelle Stimmung“, wie Rehbein sagte. Der reibungslose Ablauf, der Spaß, den Spielerinnen und Besucher hatten, und natürlich das Lob von Offiziellen und Aktiven hätten für den großen Aufwand bei der Ausrichtung „mehr als entschädigt. Es war der Wahnsinn“, sagte der 72-Jährige. gru

Nach zwei Siegen haben die deutschen Handballer ihren letzten Test vor der Europameisterschaft in Polen verloren. Der WM-Siebte unterlag gegen Island und muss sich bis zum EM-Start noch steigern. Wegen einer Rückenblessur bangt das Team um den Einsatz von Steffen Fäth.

Jörg Grußendorf 13.01.2016

Biathletin Laura Dahlmeier hat zum Abschluss des Heim-Weltcups in Ruhpolding ihren sechsten Weltcupsieg gefeiert. Einen Tag nach ihrem Erfolg in der Verfolgung setzte sich die 22-Jährige am Sonntag auch im Massenstart durch.

10.01.2016
Sport Überregional Umstrittenes Marathon-Spektakel - Zuschauer stirbt bei Rallye Dakar

Die 38. Rallye Dakar hat ihr erstes Todesopfer gefordert. Nach Angaben der Organisatoren ist ein 63 Jahre alter Mann bei einem Unfall am Sonnabend verstorben. Es ist der 67. Todesfall im Rahmen der Rallye Dakar seit 1980.

09.01.2016
Anzeige