Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Zu viele Ausfälle: HSG-Nord-Reserve geht die Kraft aus

Handball-Regionsoberliga Zu viele Ausfälle: HSG-Nord-Reserve geht die Kraft aus

Ohne Trainer Thomas Crone, der zeitgleich seine Zweidorfer B-Juniorinnen coachte, kassierten die Regionsoberliga-Handballerinnen der HSG Nord II im Heimspiel gegen den Dritten eine klare Niederlage.

HSG Nord Edemissen II - SG Sickte/Schandelah 19:28 (10:13). Herren-Spieler Julian Funk in der ersten Hälfte und Neuzugang Sonja Barg in der zweiten Hälfte betreuten Edemissens Team. Der Tabellensechste lief zunächst einem Rückstand hinterher und glich nach 15 Minuten erstmals aus (8:8). Im folgenden Angriff warf sich der Aufsteiger sogar in Führung. Dies sollte jedoch die einzige Führung für die HSG bleiben. Denn schon zum Ende der ersten Hälfte übernahm der Gast das Spielgeschehen.

In der zweiten Hälfte ließen die Kräfte der ersatzgeschwächten Edemisserinnen nach, die ohne die Stützen Silke Fahlbusch, Berit Hoppenworth und Antonia Streit spielen mussten. „Dadurch hatten wir kaum Möglichkeiten zu wechseln und haben konditionell nachgelassen“, erläuterte HSG-Spielerin Daniela Seffer. Die Rückraum-Mitte-Akteurin hob die Leistung von Kreisläuferin Sonja Barg hervor, die erst zur Rückrunde zum Team dazu gestoßen ist.

Nach drei Niederlagen in Folge will die HSG am nächsten Wochenende unbedingt in Bad Harzburg punkten, da die Edemisserinnen auf einen Gegner treffen, der in der Tabelle drei Plätze hinter ihnen steht.

HSG Nord Edemissen II: Koch (6), Seffer (5), Barg (3), Mucha (3), Glawion, Kriek.

ld

Voriger Artikel
Nächster Artikel