Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Zu passiv und ohne Druck: MTV unterliegt mit 25:31
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Zu passiv und ohne Druck: MTV unterliegt mit 25:31
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 20.09.2017
Philipp Wittenberg (am Ball) und der MTV Groß Lafferde unterlagen in eigener Halle dem TSV Anderten mit 25:31. Quelle: Ralf Büchler
Groß Lafferde

Eine Heimniederlage in der Oberliga Vorrunde gab es für die B-Junioren-Handballer des MTV Groß Lafferde – gegen den TSV Anderten unterlagen sie mit 25:31. Grund zur Freude dagegen hatten die Lafferder C-Junioren, denn mit dem 25:24 in Hollenstedt gelang ihnen der erste Saisonsieg.

B-Junioren Oberliga Vorrunde

MTV Groß Lafferde – TSV Anderten 25:31 (10:16). „Anderten hat sich als der erwartet schwerer Gegner präsentiert. Allerdings haben wir es den Hannoveranern auch sehr leicht gemacht“, monierte MTV-Coach Dennis Bühn. Denn in der Abwehr habe sein Team viel zu passiv agiert, so dass die Gäste immer wieder zu einfachen Treffern kamen. „Und im Angriff haben wir ohne jeglichen Druck gespielt. Deshalb mussten wir uns unsere Treffer auch hart erarbeiten“, berichtete Bühn, dessen Mannschaft bis zum 8:9 (16.) die Partie offen gestaltete. Doch danach zog der TSV auf 15:8 davon. „In dieser Phase haben wir viel zu viele Fehler gemacht.“

Auch in Halbzeit zwei fand der MTV nicht mehr in die Partie. „Deshalb ist es uns auch nicht gelungen, den Rückstand zu verkürzen. Am Ende war die Niederlage mit sechs Treffern Differenz dann auch verdient“, gestand Bühn. „In den nächsten Wochen treffen wir auf noch wesentlich stärke Gegner. Bis dahin müssen wir uns in der Abwehr und im Angriff erheblich steigern.“

Lafferde: Grunst – Zellmann (3), Wittenberg (4), Hansen, Fischer (3), Stübig (2), Waschke (2), Fischer (7), Schmidt, Bugdoll (3), Gappenberger (1).

C-Junioren Oberliga

Jahn Hollenstedt – MTV Groß Lafferde 24:25 (9:13). „Endlich haben wir nach zwei Niederlagen den ersten Sieg eingefahren“, freute sich MTV-Coach Jan-Bennet Kanning. „Grundlage für den Erfolg war, dass wir im Angriff schnell gespielt und immer wieder den Weg zum Kreisläufer gefunden haben“, erläuterte Kanning.

Aber auch der Gastgeber sei in der Offensive stark gewesen. „Wir können uns bei unserem Keeper Bennet Stanitzek bedanken, dass wir in der frühen Phase der Partie nicht ins Hintertreffen geraten sind“, sagte Kanning, dessen Team sich bis zur Pause auf 13:9 absetzte. Großen Anteil daran hatten Jacob Bertram und Julian Fischer. „Beide haben stark gespielt“, lobte Jan-Bennet Kanning, dessen Mannschaft in Halbzeit zwei dominierte – und vier Minuten vor Schluss schien die Partie entschieden zu sein, führte doch der MTV mit 24:21. „Doch dann haben wir drei Würfe vergeben“, haderte Kanning. Das nutzten die Hollenstedter zum Ausgleich – und in der Schlussminute hatten sie sogar Ballbesitz. Doch die Lafferder erkämpften sich den Ball, nahmen ein Time-Out und setzten die dort gegeben Anweisungen erfolgreich um – den Siegtreffer erzielte Julian Fischer.

„Alles in allem ein verdienter Sieg, wobei wir die Schlussphase der Partie unnötig spannend gemacht haben“, resümierte Kanning.

Lafferde: Fischer (9), Bertram (7), Bendrien (4), Koparal (2), Sachtleben (1).

Von Redaktion

Sport Regional Gerätturnen: MTV holt sich im ersten Bezirksliga-Durchgang den Mannschaftssieg - Freudentränen bei den Vechelder Mädchen

Fünf Mannschaften aus dem Peiner Turnkreis starteten in Einbeck in der Bezirksliga-Hinrunde der Gerätturnerinnen in verschiedenen Leistungsklassen. Am erfolgreichsten war die Mansnchaft des MTV Vechelde: Sie holte den Sieg.

19.09.2017

Mit dem zweiten Derby-Sieg in Folge eroberten die Handballer der HSG Nord Edemissen II die Tabellenspitze der Regionsoberliga. Zudem verbuchte der MTV Groß Lafferde den ersten Sieg der Saison, für Vater Jahn Peine hingegen gab es auch im zweiten Spiel eine Pleite.

19.09.2017

Ihren ersten Sieg in der Handball-Oberliga haben die Jahnerinnen errungen. „Das erste Saisonziel ist damit erreicht“, flachste Trainer Carsten Bührig. Sein Team besiegte den VfL Wolfsburg mit 29:23.

18.09.2017