Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
„Wir sind das falsche Team für unseren Platz“

Fußball-Bezirksliga 3 „Wir sind das falsche Team für unseren Platz“

Mit dem 10:1-Kantersieg gegen das Spitzenteam aus Oker setzte Fußball-Bezirksligist TSV Hohenhameln am vorigen Sonntag ein dickes Ausrufezeichen. An der Zielsetzung ändert das indes nichts. Aufgrund des Abstandes von 17 Punkten zum Erstplatzierten VfL Salder ist der Aufstieg kein Thema. „Für uns geht es darum, den Spaß am Fußball beizubehalten“, betont TSV-Trainer Nick Gerull vor dem Heimspiel gegen Innerstetal.

Voriger Artikel
Thomas Mühl hofft auf eine Topleistung und das Quäntchen Glück
Nächster Artikel
Für Wendezelle zählt im Kellerduell nur ein Sieg

Hohenhameln. TSV Hohenhameln - SV Innerstetal (Sonntag, 15 Uhr). Kombinationssicher, handlungsschnell und effizient - die Offensive des TSV präsentierte sich in Oker in einer bestechenden Form. Zusammen erzielten Winterneuzugang Maik Koschwitz, Markus Reiff und Kerrim Driesen neun Treffer.

Kein Wunder also, dass die Erwartungshaltung vor dem Heimspiel gegen den Tabellenneunten gestiegen ist. TSV-Trainer Nick Gerull dämpft jedoch die Hoffnung auf ein erneutes Torfestival. „Es wird ein ganz anderes Spiel. Innerstetal wird uns im Gegensatz zu Oker nicht den Gefallen tun und mitspielen, sondern stattdessen defensiv auftreten. Außerdem haben wir in Oker auf Kunstrasen gespielt, der uns mehr liegt. Morgen erwartet uns wieder ein Platz, auf dem das Fußballspielen brutal schwer wird - wir sind eigentlich das falsche Team für unseren Platz.“

Und dennoch: Gerull erhofft sich einen ähnlich willigen Auftritt seiner Elf. „Den Spaß am Fußball müssen wir beibehalten. Unser Ziel ist ein Sieg, auch wenn es nicht einfach wird. Denn Innerstetal hat sich in der Winterpause verstärkt und am vergangenen Wochenende gegen Bad Harzburg mit 5:0 gewonnen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.