Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Wiedersehen mit vielen Ex-Vecheldern
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Wiedersehen mit vielen Ex-Vecheldern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 23.12.2015
Sierße/Wahles Keeper Frank Besenbiel wirft sich. Mit seinem TSV hat er eine schwere Vorgruppe erwischt, trifft er doch unter anderem auf Bezirksligist Vechelde und Titelverteidiger Lengede II. Quelle: im
Anzeige

Schnappt sich der Titelverteidiger erneut den Volksbank-Cup und 150 Euro Siegprämie?

„Zumindest wird mit ihm zu rechnen sein“, sagt der verletzte Arminia-Kicker Maximilian Paulmann, der das Sonntag startende Turnier mitorganisiert.

12 Mannschaften kämpfen am Sonntag, 27. Dezember, in der Halle II in Vechelde um den Endrunden-Einzug. Die besten Drei jeder Gruppe lösen das Ticket für die Endrunde, die tags darauf ab 18 Uhr im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgespielt wird.

In Gruppe A freut sich Maximilian Paulmann unter anderem auf das Derby seines Vechelder Bezirksligisten mit dem Aufstiegskandidaten aus der 1. Kreisklasse, dem TSV Sierße/Wahle. Als mitspielender Keeper beim Außenseiter mischt vielleicht ein Ex-Vechelder mit: Der einstige Arminia-Torjäger Dennis Bertram, der in seiner Jugend auch schon als Keeper agierte. Auch andere TSV-Spieler wie Benjamin Conrad oder Lukas Fenske schnürten bereits für die Arminia die Stiefel.

Die Partie ist ein schöner Appetitanreger, duellieren sich beide Teams doch am Dienstag, 29. Dezember, dann auch in Gruppe 3 der Hallen-Fußball-Kreismeisterschaft um den PAZ-Cup. „Für uns dient unser eigenes Turnier deshalb vor allem als Vorbereitung auf den PAZ-Cup. Ansonsten spielen wir nämlich kein weiteres Hallenturnier. Deshalb sollten wir in der Vorrunde auch mindestens unter die ersten Drei kommen, um einen weiteren Tag zur Vorbereitung zu haben“, betont Vecheldes Maximilian Paulmann.

Gespannt ist er, wie Coach Thomas Mühl nach dem Sommerpausen-Abgang des Keepers Raoul Reiche (Union Salzgitter), der vergangenes Jahr als mitstürmender Keeper bei der Hallenfußball-Kreismeisterschaft überzeugte, die Torwart-Frage lösen wird. Gleich drei Varianten seien denkbar: Stammkeeper Tim Steinert, Reserve-Torwart Philip Kurmeier oder gar Mittelfeldspieler Marvin Mühl, der einst beim SV Lengede II und TSV Essinghausen das Tor hütete.

Als einzige Braunschweiger Mannschaft mischt Kreisligist Germania Lamme mit. Außerdem gibt es mit dem TSV Eixe einen Turnier-Neuling und ein Comeback: „Ich freue mich sehr, dass der TSV Sonnenberg wieder dabei ist“, betont Paulmann. Auch, weil es dann vielleicht mit den Ex-Arminen Niclas Fritz, Aleksej Palnikov und Kai Kröhnert ein Wiedersehen gibt.

Gruppe A

Sonntag, 27. Dezember, ab 13 Uhr:

Arminia Vechelde I

TSV Sierße/Wahle

SV Lengede II

Vikt. Woltwiesche

TSV Wendezelle II

Germ. Lamme

Gruppe B

Sonntag, 27. Dezember,ab 17 Uhr:

Arminia Vechelde II

SV Bettmar

TSV Sonnenberg

TSV Denstorf

TSV Bodenstedt

TSV Eixe

Auch im neunten Spiel gab es keine Punkte für Adenstedt. Die SG bleibt somit Schlusslicht der Handball-Regionsliga der Männer. Der MTV Groß Lafferde II dagegen kann beruhigt in die Weihnachtspause gehen. Der Tabellenführer gewann 33:23.

22.12.2015

Der starke Aufsteiger ließ sich nicht überraschen: Die Landesliga-Volleyballerinnen der VSG Stederdorf/Wipshausen haben sich mit einem 3:0 bei Abstiegskandidat USC Braunschweig III in der Spitzengruppe festgesetzt und haben als Vierter sogar Tuchfühlung auf Aufstiegsrelegationsrang zwei.

22.12.2015

Im letzten Spiel vor der Weihnachtspause hat es den Spitzenreiter erwischt: Die Regionsoberliga-Handballer der HSG Nord Edemissen unterlagen erstmals in dieser Saison. Durch das 26:27 bei Eintracht Braunschweig ist ihr Vorsprung auf Platz drei, der nicht mehr zum Aufstieg reicht, auf fünf Punkte geschmolzen.

22.12.2015
Anzeige