Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Weltrekord erbaggert
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Weltrekord erbaggert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 09.08.2009
Weltrekord im Sand: 48 Stunden Beachvolleyball am Stück wurde in Vallstedt gespielt. 80 Volleyballer machten mit. Quelle: Isabell Massel

„Ich spiele seit 34 Jahren in Vallstedt Volleyball“, sagt Weißer, der zusammen mit David Ambrose und Holger Andreä den bereits fünften Vallstedter Rekordversuch organisierte. Und auch diesmal wieder mit Erfolg.

1996 wagten die Vallstedter den ersten Anlauf. Mit vergleichsweise lockeren 24 Stunden Beachvolleyball am Stück ging’s los. „Wir haben damals bis spät abends gespielt, dann war auf einmal kein Licht mehr da. Deshalb haben wir uns eine Flutlichtanlage zugelegt und aus einer Bierlaune heraus ist der erste Versuch entstanden“, erinnert sich Weißer, der von allen nur „Willex“ gerufen wird.

Drei Jahre später schraubten die Vallstedter den Rekord auf 40 Stunden. „Diesmal haben wir bei der Organisation von der Erfahrung der vergangenen Jahre profitiert“, sagt Andreä, der dafür gesorgt hat, dass genügend Spieler mitmachen. Im Sand wühlten Spieler aller Alters- und Leistungsklassen aus ganz Deutschland. Sogar Volleyballfreunde aus Tschechien halfen dabei, den Rekord zu brechen.

„Bei uns spielt ein Tscheche in der ersten Mannschaft. Über ihn ist der Kontakt entstanden“, erklärt Ambrose. 80 Volleyballer baggerten, pritschten und schmetterten im Wechsel. Jeweils drei Spieler auf jeder Seite des Netzes. „In der ersten Nacht war es schon hart. Da mussten wir mit vier Teams sechs Stunden überbrücken“, erinnert sich Andreä.

Die Organisatoren bekommen wenig Schlaf. Einer von ihnen muss immer wach sein. „Es gibt auch Spielplanänderungen, die wir kurzfristig regeln müssen“, erläutert Andreä und zeigt auf die Leinwand im Beach-Club. Ein Beamer projektiert darauf die Paarungen. Ganz oben zählt ein Countdown die Stunden, Minuten und Sekunden bis zum Rekord herunter. Videokameras nehmen bewegte Bilder vom Spektakel für das Internet auf. All das benötigt viele Helfer.

„Es sind ja nicht nur die Spieler, die das hier durchmachen. Die ganzen Helfer an den Ständen für Bier und Bratwurst, Kaffee und Kuchen. Ohne die wäre das hier gar nicht möglich“, weiß Andreä. Auch für Unterhaltung ist gesorgt. Gegen Abend spielen Bands wie die „Ramtines“ und „40 Zone“, der Musikzug Vallstedt unterstützt die Aktion mit Pauken und Trompeten.

Die Oberger Cheerleading-Teams „Ladybirds“ und „Bumbelbees“ begeisterten mit akrobatischen Auftritten auf dem benachbarten Fußballplatz. Dahinter stehen die Zelte, in denen die Volleyballweltrekordspieler sich einige Pausen in ihrer spielfreien Zeit gönnen. In den Morgenstunden verschläft der ein oder andere schon mal. „Einer von uns ist ja immer wach und hat auch ein Megaphon parat, falls der Wecker mal versagt“, erklärt Andreä und blättert in seinen Unterlagen. 257526 steht dort geschrieben. Das ist die Registrierungsnummer für das Guinnessbuch der Rekorde. Guinness gibt es natürlich auch am Tresen an der Theke.

Vallstedts Volleyballer sind bei ihren Weltrekorden noch ohne Konkurrenz. „Es hat mal jemand angerufen und gefragt, wie man sich bei der Organisation anstellt. Aber sonst ist da nie wieder was gekommen“, sagt Weißer, der schon mit 17 Jahren das Volleyballspielen anfing. Mittlerweile hat der groß gewachsene Mann mit den schwarzen Locken die 50 überschritten. „Wir haben mit Holger einen weiteren Verrückten, der das hoffentlich weitermacht“, mutmaßt Ambrose. Nach einer kurzen Denkpause hebt „Willex“ den Kopf und antwortet: „Wer sagt denn, dass ich aufhöre?“

Marian Naase

Sieg und Niederlage: Während der SV Lengede mit einem klaren Sieg beim letztjährigen Vizemeister SV Rammelsberg erfolgreich in die Fußball-Bezirksliga 3 startete, unterlag Viktoria Woltwiesche klar bei Borussia Salzgitter.

09.08.2009

Gerechte Punkteteilung im ersten Spitzenspiel der neuen Saison. In einem gut anzusehenden Duell der Fußball-Kreisliga trennen sich der MTV Wedtlenstedt und der Gast aus Schmedenstedt 1:1. SV-Keeper Danny Baumgart sicherte in der Schlussphase den Gästen einen Punkt.

09.08.2009
Sport Regional Fussball-Bezirksoberliga - Zittern um Torhüter Colakoglu

Als die Nationalelf 2006 ohne ihren verletzten Kapitän Michael Ballack in die Fußball-Weltmeisterschaft startete, sprach Deutschland von der „Wade der Nation“. Beim VfB Peine gibt es jetzt eine „Rippe der Grün-Roten“. Denn Trainer Nick Gerull bangt beim Start in die Bezirksoberliga ausgerechnet um den Einsatz des Spielers, der den größten Anteil daran hat, dass der VfB in der vergangenen Saison Bezirksliga-Meisterschaft und Aufstieg sicherte.

08.08.2009