Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Weinert und Thierse springen zu Bronze
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Weinert und Thierse springen zu Bronze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 24.01.2019
Weiter Satz: Jens Thierse (LG Peiner Land) sicherte sich bei der Hallen-Landesmeisterschaft in Hannover mit 6,42 Metern den dritten Platz. Quelle: Knoblauch
Hannover

Zweimal Edelmetall und individuelle Bestzeiten: Das war die Ausbeute der LG Peiner Land, mit der sie von der Leichtathletik-Hallenlandesmeisterschaft aus Hannover zurückkehrte. Jeweils Bronze im Sportleistungszentrum holten Jens Thierse und Marlen Weinert, zudem lief Sarina Barth persönlichen Rekorde.

Für den 33-jährigen Meerdorfer Altmeister, Jens Thierse, wäre gegen die zum Teil wesentliche jüngere Konkurrenz eventuell sogar noch mehr drin gewesen. Doch weil er in den vergangenen Wochen seinen Fokus etwas mehr auf das erfolgreiche Ablegen der B-Skilehrer-Lizenz gelegt hatte, fehlte ihm in Hannover am Absprungbalken etwas die Geschwindigkeit. Dennoch katapultierte er sich im fünften Versuch auf 6,42 Meter, die mit dem dritten Rang belohnt wurden.

Ebenfalls die Bronzemedaille sicherte sich Thierses Vereinskameradin Marlen Weinert, denn im Stabhochsprung überquerte sie im zweiten Versuch die Latte bei 2,80 Metern. Vollends zufrieden war sie mit dieser Leistung jedoch nicht. „Ich wäre gerne noch etwas höher gesprungen“, sagte Marlen Weinert. Das gelang jedoch nicht, weil sie etwas Probleme mit dem Anlauf hatte. „Wenn sie die in den Griff bekommt, kann es dieses Jahr noch hoch hinaus gehen“, erklärte ihr Trainer Klaus Rohloff.

Auch LG-Athletin Sarina Barth überzeugte mit starken Auftritten. Entsprechend verließ das 17-jährige Edemisser Sprinttalent an beiden Tagen strahlend die Halle. Am Samstag stellte sie sich über die 60-Meter-Strecke 36 Konkurrentinnen – und hier unterbot sie im Vorlauf (8,10 sek) und auch im Zwischenlauf (8,13 sek) ihre zwei Wochen alte Bestzeit und sicherte sich damit einen Platz im Finale. „Da ist Sarina dann über sich hinausgewachsen“, jubelte der 2. Vorsitzende der LG Peiner Land, Steffen Knoblauch, nachdem Barth nach 8,03 Sekunden das Ziel erreicht hatte. Mit dieser Zeit verpasste sie zwar den Bronzerang um lediglich eine Hundertstel Sekunde, aber mit ihrem vierten Rang war sie sehr zufrieden.

Beflügelt von diesem Erfolg ging Sarina Barth tags darauf in den Wettbewerb um die 200 Meter – und auch hier verbesserte die Edemisserin ihren persönlichen Rekord um zwei Zehntel Sekunden (26,49 sek). Damit gewann sie ihren Zeitendlauf souverän und belegte am Ende Rang fünf. „Wenn Sarina weiterhin so gut trainiert und verletzungsfrei durch den Winter kommt, kann sie im Sommer die 25 Sekunden angreifen“, erklärte LG-Trainer Christian Engel.

Von Christian Engel

Spiel verloren, Selbstvertrauen gewonnen: Tischtennis-Bezirksoberliga-Aufsteiger MTV Ölsburg hat dem Titelmitfavoriten SV Broitzem beim 5:9 stark Paroli geboten. „Wir haben uns ganz gut geschlagen. Es war sogar lange eine ganz enge Kiste und roch nach einer Überraschung“, stellte MTV-Spitzenspieler Carsten Rook erfreut fest. Sieben Fünfsatz-Krimis gab es.

24.01.2019

Lange lagen sie gegen den MTV Wasbüttel zurück, die Bezirksliga-Basketballer des MTV Vechelde. Doch dank eines starken Schlussspurts feierten sie noch den ersten Heimsieg im neuen Jahr. Erfolgreich waren auch die Groß Ilseder in der Bezirksklasse, gewannen sie doch in Wolfenbüttel deutlich mit 80:60.

24.01.2019

Als Jahns Handball-Abteilungsleiter Nils Bergmann seine E-Mails kontrollierte, traute er seinen Augen nicht: Lutz Benckendorf, der erfolgreiche Coach der Peiner Oberliga-Handballerinnen, hat gekündigt – zu sofort! Ein Zoff um eine Spielgemeinschaft zwischen dem MTV Peine und der PSG Peine soll der Grund sein.

23.01.2019