Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Wedde schießt Bierbergen glücklich

Fussball-Leistungsklasse Wedde schießt Bierbergen glücklich

Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Fußball-Leistungsklassist TuS Bierbergen hat auch sein siebtes Spiel in Folge gewonnen. Im Spitzenspiel gegen Groß Lafferde entschieden die Gastgeber die Partie Sekunden vor Schluss per Foulelfmeter.

Nächster Artikel
Hohenhameln lässt Ölsburg keine Chance

Zweikampf um den Ball: Alex Stolte (links) köpfte Bierbergen zum 1:1 gegen Groß Lafferde. Am Ende gewann der TuS das Spitzenspiel knapp mit 4:3.

Quelle: Isabell Massel

TuS Bierbergen – Teutonia Groß Lafferde 4:3 (1:1). „Das war ein Spiel auf hohem Niveau, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte. Wir hatten das Glück auf unserer Seite“, räumte Bierbergens Trainer Steffen Fliegel ein.

Die spielentscheidende Szene ereignete sich 120 Sekunden vor Abpfiff. Nach einem Foul im Strafraum an Bierbergens Felix Witte musste der sichere Schiedsrichter Nils Goldenstein Strafstoß pfeifen. Markus Wedde verwandelte sicher und ließ seinen TuS jubeln.

Teutonen-Spieler und Fußball-Obmann Olaf Pickhardt vertrat gemeinsam mit Gerd Wawro und Ingo Neugebauer den wegen einer Kommunionsfeier verhinderten Lafferder Trainer Ulrich Kropp. Pickhardt coachte nicht nur, er schoss sogar selber noch ein Tor. „Wir haben einen glücklichen Sieger in einem hochklassigen, stets fairen Spiel gesehen. Den Elfmeter musste der Schiedsrichter geben, das war leider okay“, bilanzierte Pickhardt.

Zweiter gegen Dritter – die Brisanz der Partie war vor allem beiden Torhütern anzumerken, die zunächst äußerst unsicher agierten. Die Teutonen begannen das Spiel druckvoll. Nur Zählbares kam dabei nicht heraus. Zwei Kopfballtore zum 1:1 waren eine gerechte Ausbeute für beide Mannschaften zur Halbzeit.

Nach der Pause nahm das Spiel Fahrt auf. Kevin Badey, der Torschützenkönig der Leistungsklasse, schien mit zwei überragend herausgespielten Toren erneut der Matchwinner zu werden. Doch die Gäste gaben nicht auf und erzielten durch Patrick Höper den Anschlusstreffer und legten noch nach. Der kurz zuvor eingewechselte Lukas Meyer erzielte mit einem satten Flachschuss an der Strafraumgrenze den gerechten 3:3-Ausgleich. Doch kam ja noch der Pfiff des Tages ...

Obwohl Bierbergen Lafferde damit überholte, wollte Steffen Fliegel vom Thema Kreisliga (noch) nichts wissen. „Jetzt müssen wir unser nächstes Spiel gewinnen.“ Das wird vermutlich nicht einfacher. Im Derby geht es am Donnerstag gegen Clauen/Soßmar.

Tore: 0:1 Pickhardt (19.), 1:1 Stolte (33.), 2:1 und 3:1 Badey (55., 59.), 3:2 Höper (66.), 3:3 Meyer (77.), 4:3 Wedde (88. Foulelfmeter).
TuS: Fründt – Überheide, Cramm, Witte, Wedde, Marris, Stolte, F. Fliegel, Huwald, Sambor, Badey, Nitschkowski.
Groß Lafferde: Kielhorn – Wegener, Heidrich, Weissbon, Pickhardt, Bender, Möhle, Höper, Kleinert, V. Tigranyan, Bremer, Schneider, Meyer, Lampe.

Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.