Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Vorzeitig aus der Baby-Pause: Noeske hilft Broistedt
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Vorzeitig aus der Baby-Pause: Noeske hilft Broistedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 21.10.2016
Comeback: Broistedts Antje Noeske schoss in der vergangenen Bundesliga-Saison im Schnitt fast 380 Ring. Quelle: Isabell Massel

„Das Schlachtfeld ist diesmal nicht unbedingt so heiß. Wenn Sülfeld aber seinen starken Italiener Giuseppe Giardano dabei hat, dürfte es ein spannender Ritt werden“, sagt er.

Broistedts schweizer Olympionike Patrick Scheuber musste für den Gast-Auftritt in Berlin absagen. Er hat seine internationale Karriere beendet und wird zeitgleich bei einer Verbandsveranstaltung aus der Nationalmannschaft verabschiedet. „Das ist ein großes Ding, wenn er dem Verband da abgesagt hätte, wäre das ein Affront gewesen“, sagt SB-Coach Bernhard. Weil auch Andreas Keune und Tim Meyer beruflich verhindert sind und sich Aufsteiger Theo Hadrath mit einer Grippe herumärgert, springt Antje Noeske vorzeitig ein. Trotz der fehlenden Wettkampfpraxis seiner einzigen Schützin im Team, ist Bernhard optimistisch. „Mir ist schon oft aufgefallen, dass Schützinnen nach dem ersten Kind stabiler schießen. Vielleicht haut Antje in Berlin ja gleich ein richtig sauberes Ergebnis raus. Denn eines ist klar: In der Setzliste will sie auch nicht von Platz zwei fallen“, sagt Trainer Bernhard.

Sollten Noeske und der grippegeschwächte Theo Hadrath doch passen müssen, hätte der SB nur noch ein Notfall-Kommando: „Das würde dann allerdings aus Team-Managerin Dagmar Fricke und mir als Trainer bestehen. Das muss nicht sein“, witzelte Bernhard.cm

An diesem Wochenende kommt es in der 2. und der 3. Fußball-Kreisklasse zu Spitzenspielen. Trainer Klaus Reinecke will mit seiner Mannschaft von der SpVgg Groß Bülten im Heimspiel gegen Verfolger Teutonia Groß Lafferde II den nächsten Schritt Richtung Aufstieg machen.

Hohenhameln. Keine guten Erinnerungen! Im Hinspiel der Vorsaison unterlag Fußball-Bezirksligist TSV Hohenhameln dem TSV Üfingen überraschend mit 1:3. Morgen will es die Gerull-Elf besser machen und ihren sechsten Saisonsieg einfahren. Es wäre der dritte Dreier in Folge.

Bisher kann Dennis Kleinschmidt, Trainer des Fußball-Kreisligisten TSV Sierße/Wahle, mit den Ergebnissen seines Teams mehr als zufrieden sein. Denn mit dem dritten Rang steht der Aufsteiger nur einen Platz hinter dem Topfavoriten und morgigen Gegner aus Groß Lafferde. Dabei hat die Teutonia sogar noch ein Spiel mehr auf dem Konto.