Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Viel Spannung: Je zweimal Gold für die TG und Jahn
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Viel Spannung: Je zweimal Gold für die TG und Jahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 08.11.2018
Während Lotta Vorwald (großes Foto) mit der TG Stederdorf/Vöhrum II in der WK 3 auf Platz zwei landete, sicherte sich Jette Gier (kleines Foto) mit dem MTV Peine in der WK 2 den ersten Rang. Quelle: Hoffmann
Kreis Peine

Viele spannende Wettkämpfe und gute Leistungen boten die Turnerinnen in der Peiner Gunzelinsporthalle, in der insgesamt 17 Teams aus drei Vereinen um die Kreisliga-Pokale kämpften. Jeweils deren zwei sicherten sich die TG Stederdorf/Vöhrum und der MTV VJ Peine.

Bei den Jüngsten (bis Jhg. 2009) ging es vor allem um die exakte Ausführung der Pflichtübungen am Sprung, Reck, Balken und Boden. In der Wettkampfklasse Jahrgang 2011 und jünger gelang das am besten den Turnerinnen der TG Stederdorf/Vöhrum – Lohn dafür: Platz eins und zwei. Beide TG-Teams lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, am Ende hatte die TG I nur knapp die Nase vorn (165,75 Punkte) – der Vorsprung auf die vereinsinterne Konkurrenz betrug gerade einmal ein Zähler. Bronze erturnte sich der MTV VJ Peine (148,55).

Im Wettkampf der Acht- und Neunjährigen ging es ähnlich knapp zu, doch hier sicherten sich die Jahnerinnen, die mit nur vier Turnerinnen im Team angetreten waren, Rang eins. Größter Punktelieferant war Jette Gier mit den höchsten Wertungen am Balken und Boden. Auf Platz zwei landete die TG Stederdorf/Vöhrum, gefolgt vom TSV Wendezelle.

Ein weiterer Doppelsieg gelang der TG Stederdorf/Vöhrum bei den Zehn- und Elfjährigen. Während die erste TG-Vertretung alle Gerätewertungen für sich entschied, kämpfte die TG II mit dem TSV Wendezelle um Rang zwei. Am Ende jedoch mussten sich die Wendezellerinnen mit Bronze begnügen. Sie waren zwar am Reck und Balken besser, aber den Stederdorferinnen reichte der Vorsprung vom Sprung und Boden, um Silber zu holen.

Im Wettkampf 4 (Jg. 2006 und älter) wurde den Zuschauern ein ziemlich ausgeglichener Wettkampf geboten. Einzig am Schwebebalken gelang es den Jahnerinnen, sich deutlich von der Konkurrenz abzusetzen. Mit zwei der hochwertigsten Pflichtübungen, die an diesem Tag zu sehen waren, sicherten sie sich den Sieg vor dem TSV Wendezelle.

Besonders erfreulich war, dass sich die älteren Turnerinnen des TSV Wendezelle an die Kür herangetraut haben – trotz ihrer sehr eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten. „Damit waren die Mädels richtig motiviert. Sie haben sich neue Turnanzüge geleistet und das, was sie gezeigt haben, ist nur ein Anfang. Erst einmal haben sie sich um die Bodenübungen nach eigener Musik gekümmert“, erklärte Wendezelles Trainerin Julia Meyer. „Es ist schön, dass sie so ehrgeizig sind.“ Und da die Kür-Turnerinnen ohne Konkurrenz an den Start gingen, war es auch kein Problem, dass noch nicht alle Küranforderungen erfüllt wurden – als Motivation zum Weitermachen gab es Gold.

Die Ergebnisse

WK1 (2011 und jünger): 1. TG Stederdorf/Vöhrum 165,75 Punkte, 2. TG Stederdorf/Vöhrum II 164,75, 3. MTV Vater Jahn Peine 148,55, 4. TSV Wendezelle 148,40, 5. TG Stederdorf/Vöhrum III 140,20.

WK2 (2009-10): 1. MTV Peine II 168,70, 2. TG Stederdorf/Vöhrum 165,85, 3. TSV Wendezelle 159,45, 4. MTV Peine 150,25.

WK3 (2007-08): 1. TG Stederdorf/Vöhrum 182,25, 2. TG Stederdorf/Vöhrum II 175,10, 3. TSV Wendezelle 172,10, 4. MTV Peine 164,05.

WK4 (2006 und älter): 1. MTV Peine 175,65, 2. TSV Wendezelle 168,05, 3. MTV Peine II 165,75.

WK5 Kür: 1. TSV Wendezelle.

Von Katrin Hoffmann

Ein Sprung von Platz sieben der Landesliga-Tabelle auf Rang drei gelang den Volleyballern der VG Ilsede durch den Sieg im Kreisderby beim MTV Vechelde. Der MTV gewann dafür sein zweiten Heimspiel gegen den FC Wenden mit 3:1 und bleibt somit weiterhin Zweiter.

08.11.2018

Bei zwei Veranstaltungen standen jetzt Boxer des BC 62 Peine im Ring. In sechs Kämpfen holten sie drei Siege und ein Unentschieden.

08.11.2018
Sport Regional Volleyball-Landesliga Frauen - Jennifer Imm lässt Stederdorf jubeln

Den zweiten Sieg in dieser Saison feierten die Landesliga-Volleyballerinnen der VSG Stederdorf/Wipshausen. Sie lagen in Wolfenbüttel zwar schon mit 1:2 hinten, setzten sich aber noch mit 3:2 durch. Eine 1:3-Niederlage hingegen kassierte die VSG Vallstedt in Hildesheim.

07.11.2018