Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional VfB steht gegen den Spitzenreiter unter Zugzwang
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional VfB steht gegen den Spitzenreiter unter Zugzwang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 09.09.2014
Die VfBer (rot, hier gegen Woltwiesche) hoffen auf einen Erfolg im Spiel gegen Lehndorf. Quelle: rb
Anzeige

Zu Gast ist der Meisterschaftsfavorit aus Lehndorf, der seine bisherigen drei Partien gewonnen hat.

VfB Peine - Lehndorfer TSV (heute, 19 Uhr). Dass schon nach den ersten drei Spieltagen das Thema Abstiegskampf angesagt ist, hat sich das Trainergespann Nedin Cerimovic und Jens Polomski etwas anders vorgestellt. „Mit Drucksituationen haben wir natürlich gerechnet. Aber dass es so früh der Fall sein wird, ist ärgerlich“, sagt Polomski. „Vor allem wenn man bedenkt, wie unglücklich die verlorenen zwei Spiele verlaufen sind.“

In Woltwiesche führte der VfB mit 1:0 und hätte zwischenzeitlich auf 2:0 erhöhen können. Doch am Ende siegte die Viktoria mit 2:1. Beim BSC Acosta II gab es am vergangenen Sonntag die zweite Niederlage (0:2), auch weil wiederum die Chancenverwertung nicht stimmte. „Beim BSC war auf jeden Fall ein Punkt drin. Nun stehen wir gegen Lehndorf etwas unter Zugzwang, aber beunruhigt sind wir deshalb nicht“, betont Polomski, dessen Mannschaft am Mittwoch erneut ohne Kapitän Robert Solomun (Rotsperre bis 11. September) und Keeper Lennart Limmer (Urlaub) auskommen muss.

Zudem ist der Einsatz des angeschlagenen Goalgetters Emrullah Kaya noch ungewiss. In der vergangenen Spielzeit erwischte Kaya gegen Lehndorf einen Sahnetag und erzielte beim 3:3 drei Treffer für die Grün-Roten. Doch trotz der Ausfälle: Ein Zähler soll gegen den Spitzenreiter geholt werden.

ll

Anzeige