Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional VfB/SC-Trainer kann Ausnahmetalent loseisen
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional VfB/SC-Trainer kann Ausnahmetalent loseisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 06.10.2018
Florentine Schöffski kann in Wesel für den VfB/SC Peine spielen. Quelle: Debbie Jayne Kinsey
Peine

Die Badminton-Mannschaft des VfB/SC Peine wird am Wochenende wohl mehr Zeit auf der Autobahn als in der Sporthalle verbringen. Zwei Spiele stehen auf dem Plan: Am heutigen Samstag in Wesel nördlich von Oberhausen nahe der holländischen Grenze, am Sonntag in Trittau (Schleswig-Holstein). Wenn insgesamt ein Punkt für die Peiner herausspringt, wäre Trainer Heiner Brandes schon zufrieden.

RW Wesel – VfB/SC Peine (Samstag, 14 Uhr). „In Wesel haben wir keine Chance“, prophezeit Brandes. „Die haben richtig aufgerüstet und drei neue Spieler bekommen. Außerdem ist die Stadt dem Verein entgegengekommen, sodass sie täglich die Halle nutzen und trainieren können. Meiner Ansicht nach werden der Horner TV, Hohenlimburg und Wesel den Titel unter sich ausmachen.“

Lukas Behme fällt arbeitsbedingt aus und wird den Peinern am Wochenende fehlen. Der Pole Krzysztof Jakowczuk, der bei seinem ersten Einsatz in Berlin im Einzel und Doppel gewonnen hatte, wird aber wieder dabei sein. Auch das 15-jährige Ausnahmetalent Florentine Schöffski wird in Wesel dabei sein.

Nicht einsetzbar ist Laura Gredner, die beim Training weggerutscht war und sich drei Bänder im Fuß angerissen hatte. „Acht Wochen Pause ist die Prognose“, sagt Brandes. Er befürchtet, dass sie im Spiel beim derzeitigen Tabellenletzten Sterkrade am 28. Oktober noch nicht spielen kann. Nadine Cordes ist nach ihrer Schulter-Operation aber auf dem Weg zurück. „Im Mixed können wir sie jetzt schon einsetzen“, freut sich Brandes.

TSV Trittau II – VfB/SC Peine (Sonntag, 15 Uhr). Die Enttäuschung über den verpassten Punkt in Berlin ist dem Trotz gewichen. „Wir wollen ihn uns in Trittau zurückholen“, kündigt Brandes an. Der TSV habe zwar eine starke Damenriege, aber im Herrenbereich sei etwas zu holen. „Dann dürfen wir aber kein Herrenspiel verlieren.“

Daniel Porath, der in Berlin fehlte, ist wieder dabei. Auf den Einsatz vom in Hamburg wohnenden Stand-By-Spieler Sven Kastens müssen die Peiner verzichten. „Er ist berufsbedingt verhindert und hat auch noch nicht trainiert“, sagt Brandes. „Mit Daniel, Krzysztof, Lucas Gredner, Frank Juchim und Niklas König sind wir aber bei den Herren gut besetzt.“

Olympia-Stützpunkt, Gymnasium, Zweite Liga: Hohe Belastung für Florentine Schöffski

Der VfB/SC Peine hatte den Einsatz von Ausnahmetalent Florentine Schöffski in den Zweitligaspielen fest eingeplant. Ohne dass der Verein davon vorher informiert wurde, ist das Ausnahmetalent aber zur Bundesrangliste abberufen worden. Dieses Wochenende und auch an mehreren kommenden Spieltagen hätten die Peiner sie nicht einsetzen können – und das vor dem Hintergund, dass Nadine Cordes nach Operation noch nicht richtig belastbar ist und Laura Gredner mehrere Wochen verletzt ausfällt.

Trainer Heiner Brandes reichte es: Er fuhr zum Olympiastützpunkt nach Mühlheim und suchte das Gespräch mit dem Bundestrainer – und konnte ihm die Brisanz verständlich machen. „Dieses Wochenende kann Florentine in Wesel mitspielen. Ob sie auch in Trittau dabei ist, muss sie selbst sehen“, sagt Brandes.

Problematisch könnte die Belastung für die 15-Jährige sein. Nicht nur, dass sie vom heimischen Burgdorf zum Olympiastützpunkt Mühlheim zog, sie wechselte auch das Gymnasium und übersprang eine Klasse. Entsprechend muss sie den Lern-Aufwand erhöhen.

Am kommenden Wochenende spielt sie die Deutsche U17-Rangliste. Danach fällt die Entscheidung, an welchen Turnieren sie noch teilnimmt. „Ich hoffe, dass sich die Situation dann entspannt. Mit dem Bundestrainer war es jedenfalls ein gutes Gespäch. Es war wichtig, dass ich dort hingefahren bin“, sagt Brandes.

Von Matthias Press

Gleich doppeltes Verletzungspech bremste den Vorjahres-Meister Münstedt im Tischtennis-Landesliga-Derby in Ölsburg aus. Martina Schlue musste ein Spiel wegen Knie-Schmerzen aufgeben und Femia Mesecke konnte nach Satzführung wegen Ellenbogen-Schmerzen nicht mehr weiterspielen. Die Folge: Nach einer umkämpften Anfangsphase verlor der TSV noch 4:8.

05.10.2018

Jubel bei den Peiner Miniaturgolfern: Das zweite Team feierte seinen Meistertitel in der Bezirksklasse-Ost. Freude gab es auch bei der Erstvertretung, denn sie sicherte sich mit Rang drei noch einen Platz auf dem Treppchen. Außerdem sorgten noch weitere Titel in der Einzelwertung für das große Finale.

04.10.2018
Sport Regional Volleyball-Landesliga Männer - Vechelde klettert auf den 3. Platz

Auf Platz 3 der Landesliga sind die Volleyballer des MTV Vechelde durch den Auswärtserfolg beim USC Braunschweig IV geklettert. GW Vallstedt holte einen Tabellenpunkt in Wolfenbüttel und ist Siebter.

04.10.2018