Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional VfB/SC Peine jubelt über die Punkte nach dem Doppel-Zittersieg
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional VfB/SC Peine jubelt über die Punkte nach dem Doppel-Zittersieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 27.03.2018
Niklas König (links) und Lucas Grender (rechts) holten den Punkt gegen Beuel in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Quelle: Ralf Büchler
Peine

Die Peiner verloren zunächst das Spiel in Berlin, gewannen danach aber ihr Heimspiel vor toller Kulisse gegen Bonn-Beuel.

SG EBT Berlin – VfB/SC Peine 4:3. Vor dem Spiel glaubten die Peiner, dass sie unbedingt gewinnen müssen, um noch eine reelle Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Entsprechend groß war nach der Partie die Enttäuschung. „Es waren teilweise ganz enge Spiele“, sagte Brandes. Die Berliner hatten den Jugend-Nationalspieler Brian Holtschke hochgezogen und im ersten Doppel zusammen mit dem früheren Bundesligaspieler Tim Dettmann eingesetzt. Mit den beiden kamen Niklas König und Lucas Gredner nicht klar – und dabei hatten die Peiner auf einen Punkt aus diesem Doppel gehofft.

Auch Frank Juchim musste gegen Holtschke eine Vier-Satz-Niederlage einstecken. Nadine Cordes im Einzel und das Mixed Lucas/Laura Gredner verloren jeweils in drei Sätzen. Das zweite Herrendoppel gewannen die Peiner jedoch. Und weil sowohl Nadine Cordes und Laura Gredner im Damendoppel als auch Sven Kastens im Einzel Nervenstärke zeigten und jeweils im fünften Satz siegten, sprang dennoch ein ungemein wichtiger Tabellenpunkt für die Peiner heraus.

Spiele: Tim Dettmann/ Brian HoltschkeNiklas König/ Lucas Gredner 13:11, 13:11, 11:9. Anja Buchert/ Lisa ZimmermannNadine Cordes/ Laura Gredner 5:11, 7:11, 11:9, 11:9, 8:11. Robert Franke/ Jan Borsutzki – Sven Eric Kastens/ Daniel Porath 8:11, 11:13, 11:5, 7:11. Franke – Kastens 11:6, 6:11, 11:9, 7:11, 6:11. ZimmermannCordes 11:7, 11:7, 11:9. Dettmann/Buchert – Laura Gredner/ Lucas Gredner 11:9, 11:9, 11:9. Holtschke – Frank Juchim 9:11, 11:8, 11:5, 11:8.

VfB/SC Peine – 1. BC Beuel II 5:2. „Das Schwierigste war, die Jungs und Mädels nach der Niederlage in Berlin bis zum nächsten Tag wieder aufzurichten“, gestand Brandes. „Aber wir wollten das letzte Saisonspiel nochmal genießen.“ Da die erste Mannschaft der Bonner zeitgleich in der ersten Liga im Einsatz war, traten die Gäste nicht mit der bestmöglichen Mannschaft an. Taktiker Brandes erkannte: „Wenn wir das erste Herrendoppel gewinnen, kann ein 5:2-Sieg klappen.“

Und so wurde das Auftaktdoppel tatsächlich zum Schlüssel- und Zitterspiel. Denn Niklas König und Lucas Gredner lagen gegen Asher Richardson und Christopher Klauer im Entscheidungssatz schon 4:7 zurück, als Richardson ein Aufschlagfehler unterlief. „So ein misslungener Ball kann im Badminton eine ganze Partie drehen“, sagte Brandes. Und tatsächlich: Angefeuert von fast 170 Zuschauern erreichten die Peiner die Satz-Verlängerung – und gewannen 13:11. Auch die weiteren Doppel holten sie sich, und weil Sven Kastens im Einzel Richardson keine Chance ließ, waren fünf Punkte im Sack.

Schon während des Damendoppels sickerte die Nachricht vom 4:3-Sieg der Solinger gegen den Horner TV durch. „Wir haben den Spielern aber nichts gesagt“, erklärte Brandes, dem nun klar war, dass ein 5:2 für den vorletzten Tabellenplatz reichen würde. Riesenjubel dann, als dieser Sieg perfekt war. Sogar die Bonner hoffen nun, dass die Peiner in der zweiten Liga bleiben. Brandes: „Es wäre schade, wenn wir absteigen müssten, haben sie uns gesagt.“

Spiele: Niklas König/ Lucas Gredner – Asher Richardson/ Christopher Klauer 11:9, 12:10, 7:11, 7:11, 13:11. Nadine Cordes/ Laura Gredner – Alicia Molitor/ Katja Holenz 11:8, 6:11, 11:13, 12:10. Sven Eric Kastens/ Daniel Porath – Luis Aniello La Rocca/ Daniel Eschweiler 11:4, 8:11, 11:9, 11:6. Sven Eric KastensAsher Richardson 11:9, 11:5, 11:9. CordesMolitor 9:11, 7:11, 7:11. Lucas/Laura Gredner – La Rocca/ Katja Holenz 11:5, 14:12, 11:8. Frank Juchim – Lennart Konder 11:7, 9:11, 5:11, 10:12.

Von Matthias Press

Große Felder in den Schüler-Klassen, schwache Beteiligung in den Jugend- und Erwachsenen-Klassen – so lautete das Fazit der Cross-Kreismeisterschaft in Gadenstedt. Mit sieben Einzel-Titeln und vier Mannschaftssiegen war die LG Peiner Land am erfolgreichsten. Den packendsten Ziel-Einlauf gewann Nika Gottschalk bei den Neunjährigen.

26.03.2018

Eine Niederlage kassierten die Männer des MTV Groß Lafferde in der Handball-Landesliga beim heimstarken Northeimer HC II – und verpassten es dadurch, den Zwei-Punkte-Vorsprung an der Spitze vor dem MTV Moringen zu vergrößern. Die SG Zweidorf/Bortfeld hat drei Punkte Rückstand, aber ein Spiel weniger absolviert als die Lafferder.

26.03.2018

Mit Selbstvertrauen geht Doppel-Spezialist Daniel Porath in die Abstiegsendspiele des Badminton-Zweitligisten VfB/Ski-Club Peine am Wochenende. „Selbstvertrauen und Motivation sind da, die Vorbereitung lief gut“, sagt der 29-Jährige, der DVDs sammelt. An die 400 hat er. Nun hofft der Film-Fan noch aufs Peiner Happy End.

24.03.2018