Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Vecheldes Sportabzeichen-Königin ist 77
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Vecheldes Sportabzeichen-Königin ist 77
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 19.03.2018
Gut besucht: Bei der Sportabzeichen-Verleihungsfeier in Vechelde wurden auch Jubilare und Ersterwerber geehrt. Quelle: Isabell Massel
Anzeige
Vechelde

Margard Bock-Brendel freute sich über die Auszeichnung bei der Verleihungsfeier im Gasthaus Geldmacher. „Sport ist in jedem Alter wichtig“, betont sie.

Wenn im Frühjahr die Sportabzeichen-Saison startet, ist das für Margard Bock-Brendel ein Pflichttermin. „Es macht einfach Spaß, mit anderen zusammen die Prüfungen zu absolvieren. Man lernt andere kennen, man trinkt mal einen Kaffee zusammen, es entstehen Freundschaften“, sagt sie. Fitness und Geselligkeit – das ist ihr Anti-Aging-Programm. Deshalb ist sie auch Mitglied gleich in zwei Vereinen: Im TSV Denstorf und im MTV Vechelade schätzt sie die Gymnastik-Angebote. Zwei Fitness-Orden mehr hätte Margard Bock-Brendel sogar schon ergattern können. „Aber einmal hatte ich mir das Sprunggelenk gebrochen und einmal die Hand – da musste ich leider aussetzen“, erzählt Vecheldes Sportabzeichen-Königin.

Nicht nur für die 77-Jährige – das Leiter-Team des Sportabzeichen-Stützpunkts Vechelde hatte reichlich Ehrungen zu absolvieren. 112 Erwachsene und 95 Kinder und Jugendliche hatten im vergangenen Jahr den Fitness-Orden gemeistert. „Wir sind ausgesprochen zufrieden, denn so viele Abzeichen hatten wir insgesamt noch nie“, freute sich Walter Junge aus dem Prüfer-Team. Der Rekord gelang sogar, obwohl Dauerregen den Prüfern die Saison zunächst vermiest hatte. „Unser ursprünglicher Tag des Sportabzeichens war sogar komplett ins Wasser gefallen. Und bei der Wiederholung war das Teilnehmer-Niveau leider etwas niedriger.“ Doch das Prüfer-Team warb vor allem erfolgreich bei Jugendlichen in der Gemeinde für das Sportabzeichen.

Vor allem zwei Aktionen trugen maßgeblich zum Erfolg bei: Beim Jugend-Fußball-Camp des SV Arminia nahmen mehrere Prüfer die Bedingungen von den Nachwuchskickern ab. „Und ein paar Erwachsene aus dem Betreuer-Team konnten wir gleich noch mitabgreifen – das war prima“, freute sich Junge. Und die Leichtathletik-Abteilung des MTV Vechelde beteiligte sich erstmals auch mit einem Aktionstag. „Die waren super vorbereitet, da war schon alles aufgebaut, als wir gekommen sind“, lobte Junge.

In dieser Saison hofft er sogar, dass die Bilanz noch einmal gesteigert werden kann. Auch wenn das vielleicht zu einem Problem führen könnte. „Da haben wir vielleicht nicht mehr genügend Sitzplätze für die Verleihungsfeier. Es war diesmal schon knapp“, verriet Junge.

Die Geehrten

40. Wiederholung: Margard Bock-Brendel.

35. Wiederholung: Gerhard Lüddecke.

30. Wiederholung: Carola Kassebaum.

25. Wiederholung: Frank Thiemann.

20. Wiederholung: Herbert Tübbesing.

15. Wiederholung: Helga Ehlers, Wilfried Böker.

10. Wiederholung: Luzia Vogel, Ilse Tegtbur, Peter Rodoschek, Janine Ernst.

5. Wiederholung: Angela Böhm, Delia Dobberkau, Dominik Ernst, Anna Jurczyk, Manfred Moder, Jörg Wittekopf.

Zahlen vom Stützpunkt Vechelde

112 Erwachsene und 95 Kinder und Jugendliche absolvierten ihr Sportabzeichen.

123 Absolventen meisterten es in Gold, 68 Silber und 16 in Bronze.

Gleich 77 Teilnehmer absolvierten erstmals ihr Sportabzeichen.

38. Mal wurde das Familien-Sportabzeichen verliehen. Mit 6 Startern war die Familie Ehlers/Osterwoldt dabei am erfolgreichsten.

Von Christian Meyer

Trotz einer turbulenten Woche haben die Landesliga-Handballer der SG Zweidorf/Bortfeld die Nerven behalten und Favoritenschreck Warberg niedergerungen. Nach dem überraschend angekündigten Rücktritt zum Saisonende von Trainer Michael Nechanitzky besiegte der Tabellenzweite die Gäste mit 33:31.

19.03.2018

Mit deutschem Rekord hat sich der Peiner Robin von Zweydorff zum neunten Mal den Titel als Deutscher Meister im Bankdrücken geholt. Beim Wettkampf des Verbandes WPC (World Powerlifting Congress) in Eilenburg wuchtete er in der Klasse bis 90 Kilo Körpergewicht 260,5 Kilo empor. Zu kämpfen hatte er zuvor mit der Waage.

17.03.2018

Ausgerechnet im Abstiegs-Endspiel in Westercelle muss Volleyball-Verbandsligist VSG Stederdorf/Wipshausen auf vier Leistungsträgerinnen verzichten. „Die anderen müssen über sich hinauswachsen, eine Normal-Leistung wird nicht reichen“, ahnt VSG-Trainer Ulrich Herrmann. Nur ein Sieg kann die VSG auf den Abstiegsrelegationsplatz retten.

17.03.2018
Anzeige