Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Vecheldes Aufholjagd ist beendet – Arminia steigt ab
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Vecheldes Aufholjagd ist beendet – Arminia steigt ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:47 24.05.2009
Zweikampf im Kellerduell: Bosporus (grau-roter Dress) besiegte Groß Gleidingen mit 2:1. Quelle: Isabell Massel
Anzeige

TSV Edemissen II – MTV Wedtlenstedt 4:0 (2:0). Zum dritten Mal in Folge ohne Gegentor blieb die TSV-Reserve. „Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient. Wir haben Wedtlenstedt kämpferisch den Schneid abgekauft und dann auch spielerisch geglänzt“, lobte TSV-Betreuer Maik Batke den couragierten Auftritt seiner Elf. Ein wichtiges Zeichen im Kampf gegen den Abstieg setzte Edemissens Kapitän Adi Mass. Er lief trotz eines Nasenbeinbruchs auf und half seiner Mannschaft zum Sieg.

Tore: 1:0 Spickschen (6.), 2:0 Füge (45.), 3:0 Nagel (51.), 4:0 Spickschen.

SV BW Schmedenstedt – TSV Dungelbeck 4:2 (4:1). Schon zum Pausentee war diese Begegnung entschieden. Dungelbeck erwischte den besseren Start, doch dann schlug Schmedenstedts Torjäger Daniel Wolff dreimal zu. „Wir haben uns im Laufe der ersten Hälfte die Führung verdient erarbeitet, vielleicht ist das Ergebnis etwas zu hoch. Da war fast jeder Angriff ein Treffer“, konstatierte Schmedenstedts Vorsitzender Karl-Friedrich Walkling.

Tore: 0:1 Gembalski (10.), 1:1, 2:1 Wolff (17.), 3:1 Schacht (26.), 4:1 Wolff (32.), 4:2 Gembalski (87.).

VfL Woltorf – TVJ Abbensen 1:1 (0:1). Das war deutlich zu wenig im Kampf um den Klassenerhalt für den VfL. Dementsprechend enttäuscht war auch Woltorfs Betreuer Jens Metzing. „Es hat an allem gefehlt. Abbensen war in der ersten Halbzeit aggressiver – und die sind ja schon abgestiegen“, wunderte sich der Betreuer. Erst zwei Minuten vor dem Abpfiff gelang Zimmermann der Ausgleich. Dabei hätte der Gast aus Abbensen schon höher führen können: Kobbe vergab einen Elfmeter in der 15. Minute. „So werden wir dem TVJ wohl in die Leistungsklasse folgen“, meinte Metzing.

Tore: 0:1 Kobbe (36.), 1:1 Zimmermann (88.).

TSV Viktoria Ölsburg – TSV RW Schwicheldt 2:3 (1:0). Bereits mit 2:0 führten die Platzherren. Selbst nach der Gelb-Roten Karte gegen Helms hatten die Ölsburger noch Möglichkeiten, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Doch es kam anders. „Wir sind da selber Schuld, wir müssen die Torchancen nutzen“, ärgerte sich Ölsburgs Betreuer Rolf Peterson. Dieser hob vor allem die Leistung des Schwicheldter Schlussmanns Dominik Feer hervor. „Der hat hervorragend gehalten“, lobte Peterson, der ein Remis für „gerecht“ gehalten hätte.

Tore: 1:0 Gehlhaar (7.), 2:0 Voges (50.), 2:1 Dreyer (73.), 2:2 Lohse (83.), 2:3 Dreyer (88.).

TSV Hohenhameln – SV Arminia Vechelde 5:1 (3:0). Schon bevor das Spiel angepfiffen wurde, gab es die schönste Szene des Tages. Die Vechelder Akteure überreichten nach der Platzwahl den Hohenhamelnern einen Blumenstrauß und gratulierten zur Meisterschaft, nach dem Spiel gab’s noch eine Kiste Bier dazu. Mit dem Ergebnis war Meister-Trainer Michael Jarzombek dann auch zufrieden, jedoch ärgerte er sich über das Gegentor. „Da haben wir geschlafen, es war keine Ordnung vorhanden und wir haben nicht kompakt genug gestanden“, analysierte Jarzombek.

Tore: 1:0 Lieckfeldt (18.), 2:0 Jarzombek (31.), 3:0 Lieckfeldt (38.), 3:1 C. Paulmann (64.), 4:1, 5:1 A. Apel (65., 78.).

SV Bosporus Peine II – SV RW Groß Gleidingen 2:1 (1:1). Der Sieg kam vermutlich zu spät – der SV Bosporus muss wohl in die Leistungsklasse absteigen. „Es war in jedem Fall ein gutes und unterhaltsames Duell mit Chancen auf beiden Seiten“, erklärte Bosporus-Coach Sadettin Dagasan. Ibrahim Arif war mit zwei Toren der Mann des Tages. „Der Sieg für uns war verdient“, bilanzierte der Trainer. Gleidingen muss nach der Niederlage weiter um den Ligaverbleib zittern.

Tore: 0:1 Lübke (12.), 1:1, 2:1 Arif (25., 55.).

TSV Arminia Vöhrum – TSV Sonnenberg 5:1 (3:1). „Das war ein gutes Spiel von uns“, befand Vöhrums Betreuer Gerrit Knape. Ein Grund dafür dürfte die Rückkehr von Mittelfeld-Akteur Kerim Khammar gewesen sein, der nach zwei Spielen Pause wieder das Arminen-Trikot trug. „Er hat eine sehr gute Leistung gezeigt“, lobte der Betreuer. Ganz im Gegensatz dazu stand die Leistung der Gäste. „Die haben nicht viel gezeigt, ich hätte sie deutlich stärker eingeschätzt“, sagte Knape.

Tore: 1:0 Lautenbach (21.), 2:0 Köntek (28.), 2:1 Feindt (43.), 3:1 Köntek (45.), 4:1 Lautenbach (61.), 5:1 Eigentor Lehnert (88.).

SV Falke Rosenthal – TSV Bildung Peine 0:3 (0:2). „Beide Teams haben in der ersten Halbzeit sehr kompakt gestanden, Bildung war dabei aber effizienter und hat zwei Konter genutzt“, berichtete Falke-Trainer Markus Pusch-mann. Danach versuchten die Rosenthaler alles und machten die Abwehr auf. Das ermöglichte weitere Konter für die Gäste. Bei einem stoppte Puschmann in Unterzahl seinen Gegenspieler. Als letzter Mann sah er dafür die Rote Karte (78.). „Der Sieg für Bildung geht in Ordnung“, resümierte der Coach.

Tore: 0:1, 0:2 Mauke (24., 28.), 0:3 Happe (78.).

Marian Naase und Christian Meyer

In einer dramatischen Schlussphase ist Broistedts Bezirksliga-Fußballern im Abstiegsgipfel die Luft ausgegangen. In den letzten fünf Minuten gaben die Pfeile gegen Union Salzgitter noch eine 3:1-Führung aus der Hand und mussten sich mit einem Remis begnügen.

24.05.2009

Mit einem Sieg gegen den feststehenden Bezirksoberligameister SVG Göttingen wahrte der SV Lengede die Chance, den Klassenerhalt noch zu realisieren. Die ist jedoch nicht sehr groß, denn am letzten Spieltag erwarten die Lengeder den MTV Wolfenbüttel, der mit einem Erfolg noch in die Oberliga aufsteigen kann.

24.05.2009
Sport Regional Senioren-Leichtathletik - Titelchancen für Peiner

Ihren Titel verteidigen wollen die Jahner Leichtathleten Reintraut Rattay und Dr. Werner Weber am Wochenende bei den Landesmeisterschaften der Senioren in Wunstorf. Im Wunstorfer Barne Stadion gehen 355 Teilnehmer aus 116 Vereinen an den Start. Aus dem Leichtathletik-Kreisverband sind neun Athleten aus vier Vereinen gemeldet.

23.05.2009
Anzeige