Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Vechelde setzt auf Insider-Tipps
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Vechelde setzt auf Insider-Tipps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 21.10.2016
Christian Weidemann (Mitte) traf gegen Sickte zum 1:0.
Anzeige

Lehndorfer TSV - Arminia Vechelde (Sonntag, 14 Uhr). Dabei ist es Vecheldes Trainer Thomas Mühl gänzlich egal, gegen wen seine Mannschaft als nächstes antreten muss. „Die Gegner in dieser Liga sind alle gut“, sagt er. „Aber sicher ist Lehndorf einer der Favoriten auf den Titel. Und auswärts ist die Aufgabe noch einmal schwerer. Aber wir wollen dennoch alles reinwerfen, um unsere kleine Serie aufrechtzuerhalten.“

Die Stärken des nächsten Gegners kennt ein Spieler aus dem Arminen-Kader ganz besonders. Christian Weidemann spielte noch im vergangenen Jahr beim LTSV. „Christian wohnt in Vechelde. Er hat sich selber angeboten. So ging der Wechsel im Sommer schnell über die Bühne“, erinnert sich Mühl, dessen Neuzugang sich nach durchwachsenen Leistungen zum Start in die erste Elf gespielt hat. Vecheldes Coach imponiert an seinem Mittelfeldspieler die gute Technik und Dynamik. In puncto Aggressivität und Konstanz habe er allerdings noch Nachholbedarf. Mühl ist aber überzeugt davon, dass er diese Entwicklungsschritte in Kürze geht: „Denn er ist lernwillig und hat eine positive Einstellung.“

Gegen Sickte steuerte Weidemann ein Tor bei. „In dem Spiel waren wir unglaublich effektiv. Und ich hoffe, dass das auch weiter so bleibt“, sagt Mühl. Ihn freut, mit welcher Variabilität seine Mannschaft im Angriff agiert. „Egal ob Standards, Konter oder spielerisch. Wir sind nicht leicht auszurechnen.“

Klappt das Offensivspiel auch am Sonntag so gut, meldet sich die Arminia wohl endgültig im Titelkampf an. In Vechelde gehen die Verantwortlichen gewohnt besonnen an die Situation heran. Obwohl die Mannschaft sogar ein Spiel weniger absolviert hat als die Konkurrenz.

Wendezelle. In der Vorwoche verlor Fußball-Bezirksligist TSV Wendezelle gegen das Tabellenschlusslicht SV Schwarzer Berg mit 1:2, wobei die Wendezeller allesamt einen rabenschwarzen Tag erwischt hatten. „Nach so einem Auftritt konnten wir nicht zur Tagesordnung übergehen“, sagt TSV-Trainer Thomas Mainka, der sich am Sonntag gegen die Reserve der Freien Turner allerdings keine großen Hoffnungen auf die Trendwende macht - geht es doch gegen den Tabellenzweiten.

Kreis Peine. Zweiter gegen Dritter: Nach vierwöchiger Punktspielpause steht für Vater Jahns Landesliga-Handballerinnen gleich ein Spitzenspiel auf dem Programm. So haben sie am Sonntag Eintracht Braunschweig zu Gast. Schwer werden dürfte es auch für die Edemisserinnen, die Sonntag beim Aufstiegsaspiranten Rhumetal antreten.

21.10.2016

Broistedt. Die richtige Antwort geben: Das haben sich die Bezirksliga-Fußballer aus Broistedt nach der klaren Derby-Niederlage gegen Hohenhameln für das morgige Auswärtsspiel in Othfresen vorgenommen.

Anzeige