Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Vechelde holt fünf von sechs Titeln
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Vechelde holt fünf von sechs Titeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 03.03.2018
Beeke Weber (MTV Vechelde) erturnte in der P6 etliche Höchstwertungen und sicherte sich den ersten Platz. Quelle: Hoffmann
Anzeige
Kreis Peine

Den Heimvorteil genutzt haben die Gerät-Turnerinnen des MTV Vechelde. Denn in heimischer Halle dominierten sie die Qualifikationswettkämpfe des Turnkreises Peine und sicherten sich in fünf von sechs Wettbewerben den ersten Platz.

Dennoch fehlte es nicht an Spannung. Bei den Jüngsten in der P5 (Jahrgang 2009/10) rief die Stederdorferin Julia Frick am ersten Gerät, dem Schwebebalken, ihre beste Leistung ab und ging damit in Führung. Mit ihrer anschließend sauber geturnten Bodenübung behauptete sie ihren Vorsprung. Doch am Sprung und Reck zogen dann Pia Pluto und Maja Cwolek (beide Vechelde) mit fast perfekten Übungen an der bisher Führenden vorbei und sicherten sich damit die Plätze eins und zwei. „Alle drei werden mit diesen Leistungen den Turnkreis Peine bei den Bezirksmeisterschaften würdig vertreten“, sagte Katrin Hoffmann von der TG Stederdorf-Vöhrum.

Ähnlich spannend ging es im Jahrgang höher (P6) zu. „Die Vechelderinnen Beeke Weber und Emilia Glandorff haben ihre Übungen wie ein Uhrwerk abgespielt“, erklärte Hoffmann. Zudem erlaubten sich die beiden kaum einen Fehler und kassierten eine Höchstwertung nach der anderen.

Die Stederdorferin Antonia Gasek war auf dem gleichen Level unterwegs, wenn da nicht der Balken gewesen wäre: „Leider patzte sie da, sodass es schon im Ausgangswert einen Abzug gab“, berichtete Hoffmann. Aber mit Platz drei hinter Beeke Weber und Emilia Glandorff hat auch Gasek ein Ticket zu den Bezirksmeisterschaften sicher.

Bereits zu Wettkampfbeginn knisterte die Stimmung in der Kürriege der 14- bis 17-Jährigen, die nicht nur zu den Bezirksmeisterschaften wollen, sondern sich danach auch noch für die Landesmeisterschaften qualifizieren möchten. Durch die vom NTB vorgegebene Jahrgangsmischung waren alle Peiner Kürturnerinnen unter 18 in einer Wettkampfklasse am Start – insgesamt waren es 14 Turnerinnen: Jeweils vier stellten die TG Stederdorf/Vöhrum und der MTV Vater Jahn Peine, die anderen kamen aus Vechelde.

Doch gegen die geballte Power und Eleganz, mit der die Vechelderinnen ihre Übungen darboten, „hatten die anderen kaum eine Chance“, konstatierte Hoffmann. An allen Geräten turnten insbesondere Stella Klasen und Lea Glandorff höchste Schwierigkeiten, was sich in hohen Ausgangswerten auswirkte. Gepaart mit einer fast perfekten Ausführung ergab das unweigerlich Höchstnoten, die ganz oben aufs Treppchen führten und das Publikum zu viel Beifall animierte.

Nur am Schwebebalken durchbrach Jahnerin Nadja Krüger die Dominanz der Vechelderinnen – mit einer gelungenen und schwierigen Übung holte sie die beste Wertung an diesem Gerät.

Nach diesem – aus Vechelder Sicht – sehr gelungenen Saisonauftakt freute sich Trainerin Linda Fichtner sichtlich: „Das war ja ein rundum gelungener Wettkampf. Besonders die neuen Bodenkürübungen von Stella, Maila und Marnie sind bei den Zuschauern und den Kampfrichtern gut angekommen. Dafür hat sich das harte Training gelohnt.“

Mindestens die ersten drei jedes Wettkampfes werden am 7./8. April bei den Bezirksmeisterschaften in Oker für den Turnkreis Peine starten.

Ergebnisse

P5 (Jg. 2009/10): 1. Pia Pluto, 2. Maja Cwolek beide MTV Vechelde, 3. Julia Frick TG Stederdorf/Vöhrum.

P6 (Jg. 2008/09): 1. Beeke Weber, 2. Emilia Glandorff beide Vechelde, 3. Antonia Gasek TG.

P6-8 (Jg. 2006-08): 1. Mare Siedentopf, 2. Joline Sukopp, 3. Lara Graupner alle Vechelde.

P7-9 (Jg. 2005 und älter): 1. Celine Crasser MTV Vechelde.

Kür LK3 (Jg. 2001-04): 1. Stella Klasen, 2. Lea Glandorff, 3. Ineke Weber alle MTV Vechelde

Kür LK3 (Jg. 1989-2000): 1. Sina Weidmann TG Stederdorf/Vöhrum, 2. Neele Höver MTV Peine.

Von Katrin Hoffmann

Der neue Bundestrainer der Kraftdreikämpfer schaute bei der Deutschen Meisterschaft zu – und Groß Ilsedes Kraftdreikampf-Talent Nurallah Dilek hinterließ bleibenden Eindruck. In der 74-Kilo-Klasse stellte der 17-Jährige zwei persönliche Bestmarken auf und wuchtete mit 457,5 Kilo im Total den Titel. „Der Junge brennt“, lobte Coach Alex Hoffmann.

03.03.2018

Zum Salzgitter-Schreck avancierten Berkums Tischtennis-Bezirksoberliga-Spieler. Mit Siegen im Kellerduell gegen Wartjenstedt (9:5) und gegen den Tabellensechsten Lichtenberg (9:6) kletterte der TTC erstmals in dieser Saison auf einen Nichtabstiegsplatz. Überragend dabei: Fabian Spatz verbesserte seine Einzel-Bilanz auf 20:6-Siege.

03.03.2018

Derbyzeit in der Handball-Regionsoberliga der Männer: Der Tabellenvierte Zweidorf/Bortfeld II hat in dieser Saison bisher alle Partien in eigener Halle gewonnen – doch der MTV Groß Lafferde II geht mutig ins Auswärtsspiel am Sonntag. „Gegen starke Gegner haben wir bisher auch immer stark gespielt“, sagt Coach Eckhard Meyer.

02.03.2018
Anzeige