Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Vechelde gewinnt das Derby in Stederdorf

Volleyball-Bezirskliga Männer Vechelde gewinnt das Derby in Stederdorf

Mit einem klaren Sieg und einer knappen Niederlage beendete die 2. Herrenmannschaft des MTV Stederdorf den letzten Heimspieltag der Bezirksliga-Saison.

Voriger Artikel
Bültener turnt stark gegen das Nationalteam
Nächster Artikel
VfB/Ski-Club holt den Kreismeister-Titel

Stederdorfs Achim Gückel versucht, den Ball von Thomas Mysliwietz (Nr. 8) zu blocken.

Quelle: rb

MTV Stederdorf II – BffL Goslar 3:0 (25:23/ 25:16/ 25:21).

Im Hinspiel gab es noch eine knappe Niederlage gegen die Goslarer. Diesmal fiel der Sieg zwar deutlich aus, die Partie war aber zeitweise schwer umkämpft. Im ersten Durchgang gab es ständig wechselnde Führungen und am Ende drehte der MTV sogar einen 21:23-Rückstand zum Satzgewinn.

Nach einer Gardinenpredigt von Coach Zeljko Popovic gewannen die Stederdorfer den zweiten Satz klar. Im dritten hatte sich Goslar zwar gefangen, aber am Schluss machte Matthias Imm mit einem Einerblock den Sieg perfekt.

MTV Stederdorf II – MTV Vechelde III 2:3 (18:25/ 25:18/ 26:24/ 19:25/ 10:15).

Vechelde spielte kompakter, beweglicher und druckvoller als zuvor Goslar – und die Stederdorfer begannen verschlafen. Nach verlorenem ersten Satz rissen sich die Gastgeber zusammen und gewannen den zweiten und dritten. „Gute Arbeit am Netz, starke Angaben, Angriffe von allen Positionen – bis zum Ende des dritten Satzes war das eine klasse Partie von beiden Mannschaften“, sagte der Stederdorfer Achim Gückel.

Dann fehlte den Gastgebern jedoch die Luft – und Satz vier ging verloren. Im Tie-Break gingen die Gastgeber mit 8:7 in Führung, danach lief aber nicht mehr viel zusammen. „Rüberpritschen reicht gegen eine Truppe wie Vechelde eben nicht“, meinte Gückel.

So deutet alles darauf hin, dass die Stederdorfer in die Abstiegs-Relegation müssen. Um den direkten Klassenerhalt noch zu erreichen, wären in den letzten zwei Auswärtsspielen klare Siege notwendig – unter anderem gegen den unbesiegten Tabellenführer SV Lengede.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.