Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Vechelde büßt im Aufstiegskampf wichtige Punkte ein
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Vechelde büßt im Aufstiegskampf wichtige Punkte ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 08.12.2015
Ihre Aufholjagd war nicht vom Erfolg gekrönt: Vecheldes Volleyballer (rot) verloren das Verfolgerduell in Gamsen. Quelle: cc
Anzeige

MTV Gamsen - MTV Vechelde 3:2 (25:22, 25:20, 18:25, 23:25, 15:9). Rückschlag im Rennen um den Aufstieg: Die zweitplatzierten Vechelder schafften nach einem 0:2-Satzrückstand zwar noch das 2:2, verloren dann aber im Tie-Break. „Durch einen druckvollen Beginn konnten sich die Gamsener früh absetzen. Sie haben unsere Abwehr vor große Probleme gestellt“, ärgerte sich Vecheldes Spieler Martin Faulhaber. Seine Mannschaft steigerte sich. „Unser Aufschlagspiel wurde besser. Den Gamsenern gelang es nicht mehr, ihre Angreifer in Szene zu setzen“, sagte Faulhaber. Der MTV startete seine Aufholjagd. „Ich kann mir nicht erklären, warum der dritte Satz so verflucht ist“, sagte Gamsens Spielertrainer Oliver Müller. Erst spät im vierten Satz fand der Gastgeber zurück in die Spur. Für den Satzgewinn war es zu spät, „aber für den Tie-Break haben wir uns Selbstvertrauen geholt“, sagte Müller.

TV Bornum - SV Lengede 1:3 (25:15, 25:27, 17:25, 17:25). Mit einem Rumpfkader traten die Lengeder beim Tabellenschlusslicht an. Der vermeintliche Außenseiter erwischte die Lengeder allerdings auf dem falschen Fuß. „Nichts funktionierte bei uns. Schnell lagen wir mit 8:14 zurück“, haderte SVL-Spielertrainer Norbert Ling. Der erste Satz ging folgerichtig verloren. Trainer Ling reagierte und ließ Außenangreifer Stephan Höpfner und Diagonalspieler Dimitri Surkow die Positionen tauschen. Die Umstellung zeigte Wirkung, und der SVL holte den Ausgleich. „Dadurch wurden wir sicherer und spielten unsere Angriffe konsequenter durch“, erklärte Ling, dessen Team die Wende schaffte. „Das war kein hochklassiger Volleyball, aber wir haben uns wichtige Auswärtspunkte gesichert“, resümierte Ling.

Angeführt vom glänzend aufgelegten Linksaußen Manuel Winkler und mit einer überragenden Leistung gewann die HSG Nord Edemissen das Topspiel der Handball-Regionsoberliga. Nach dem 39:30 beim MTV Braunschweig III ist die HSG wieder Tabellenführer.

08.12.2015

Er soll zum Retter werden: Für den abstiegsgefährdeten Fußball-Bezirksligisten Viktoria Woltwiesche kehrt Bernd Jahs noch einmal aus seinem geplanten Trainer-Ruhestand zurück.

08.12.2015

Vom Sieglosteam zur Erfolgsmannschaft: Die A-Jugend-Fußballer des SV Lengede haben ihren kuriosen Trend in der Landesliga fortgesetzt. Nachdem sie zu Saisonbeginn fünfmal in Folge nicht gewinnen konnten, blieben sie nun zum fünften Mal in Folge ungeschlagen.

07.12.2015
Anzeige